Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Dortmund-Innenstadt, Zentraler Omnibus ...

27.11.2019 - 19:16:42

Polizei Dortmund / Dortmund-Innenstadt, Zentraler Omnibus .... Dortmund-Innenstadt, Zentraler Omnibus Bahnhof / Wall / Kreuzviertel Verkehrsstörungen durch Demonstrationszug zu erwarten

Dortmund - Lfd. Nr.: 1392

Die Dortmunder Polizei rechnet für den kommenden Freitag (29. November) mit Verkehrsstörungen im Innenstadtbereich aufgrund eines Demonstrationszuges.

Dem Polizeipräsidium Dortmund liegt für Freitag eine Anmeldung für eine Versammlung "Klimaschutz" (Fridays for Future) mit mehreren tausend Teilnehmern vor.

Der Start- und Endpunkt der Versammlungsteilnehmer befindet sich am Zentralen Omnibusbahnhof (Nordausgang Hauptbahnhof). Der Demonstrationszug wird sich nach einer Auftaktkundgebung von der Quadbeckstraße über die Steinstraße, Grüne Straße, Treibstraße, Unionstraße, Rheinische Straße, Möllerstraße, Lindemannstraße, Kreuzstraße, Hohe Straße, den Südwall, Ostwall, Schwanenwall, Burgwall, das Burgtor bis hin zur Steinstraße und Quadbeckstraße bewegen.

Die Dortmunder Polizei wird so flexibel wie möglich und lageangepasst Sperrungen erlassen und schnellstmöglich wieder aufheben.

Einen genauen Zeitplan können wir derzeit noch nicht vorhersehen. Lageaktuell werden wir aber über Pressemeldungen und Social Media unter #FridaysForFuture #Klimastreik und #Dortmund berichten.

Bitte planen Sie vorausschauend und stellen Sie sich auf Wartezeiten ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4452489 Polizei Dortmund

@ presseportal.de