Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Bilanz eines Kontrolleinsatzes in der ...

29.07.2020 - 14:22:38

Polizei Dortmund / Bilanz eines Kontrolleinsatzes in der .... Bilanz eines Kontrolleinsatzes in der nördlichen Innenstadt

Dortmund - Lfd. Nr.: 0796

Beamtinnen und Beamte der Dortmunder Polizei haben am Dienstag (28.7.) erneut einen Einsatz in der nördlichen Innenstadt durchgeführt.

Hierbei kontrollierten sie 155 Personen und 99 Fahrzeuge. Neben sichergestellten Betäubungsmitteln wurden zwei Fahrzeugführer zur Blutprobenentnahme gebeten.

So fiel den Einsatzkräften gegen 14.50 Uhr ein Motorradfahrer auf der Derner Straße auf, dessen Helm ungeeignet schien. Bei seiner anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass sowohl das Motorrad als auch der Fahrer selbst offensichtlich nicht fahrtüchtig waren. Aufgrund technischer Mängel sowie einem positiven Ergebnis auf THC endete die Fahrt vorzeitig an der Kontrollstelle. Den 32-Jährigen Dortmunder erwarten Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und dem Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Gegen 18 Uhr ereilte einen 45-jährigen Autofahrer aus Duisburg auf der Mallinckrodtstraße ein ähnliches Schicksal. Die Beamten zogen den Duisburger aus dem Verkehr und überprüften ihn. Hinweise veranlassten die Polizisten dazu einen Drogenvortest durchzuführen. Hierbei versuchte der 45-Jährige zu täuschen - vergebens. Letztlich ordneten die Polizisten auch bei ihm eine Blutprobenentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Den 45-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Darüber hinaus fertigten sie neun Strafanzeigen unter anderem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, erhoben 27 Verwarngelder und fertigten eine Anzeige wegen überhöhter Geschwindigkeit. Neun Verkehrsteilnehmer verstießen gegen die Gurtpflicht, während drei telefonierten und sich weitere 39 nicht an verschiedenste Verkehrsregelungen hielten. In vier Fällen erlosch zudem die Betriebserlaubnis.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Kristina Purschke Telefon: 0231/132-1025 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4664948 Polizei Dortmund

@ presseportal.de