Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / Abschlussmeldung nach Verkehrsunf?llen auf ...

26.04.2021 - 22:17:23

Polizei Dortmund / Abschlussmeldung nach Verkehrsunf?llen auf .... Abschlussmeldung nach Verkehrsunf?llen auf der A 1 bei Hamm und Kamen - zwei Verletzte

Dortmund - Lfd. Nr.: 0446

Wie bereits mit der Pressemeldung Nummer 0445 berichtet, hat sich am Montag (26.4.) gegen 14.30 Uhr auf der A 1 bei Kamen ein Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines Lkw erlitt schwere Verletzungen. Bei einem Unfall in gleicher Richtung gegen 12.30 Uhr bei Hamm hatte sich der Fahrer eines Sattelzugs leicht verletzt

Gegen 12.30 Uhr hatte sich ersten Erkenntnissen zufolge kurz vor der Anschlussstelle Hamm/Bergkamen ein Verkehrsunfall am Ende eines Staus ereignet. In diesem Fall erkannte ein 47-J?hriger aus Rinteln offenbar zu sp?t, dass sein Vordermann bremste. In der Folge prallte er mit seinem Sattelzug gegen den Sattelzug des 62-J?hrigen aus Tschechien - beide waren auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs.

Bei dem Unfall verletzte sich der 47-J?hrige leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der 62-J?hrige blieb unverletzt.

F?r die Landung eines Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn in Richtung Bremen vor?bergehend gesperrt werden. Ab 13 Uhr war der linke Fahrstreifen wieder frei. Gegen 16.05 Uhr war der Einsatz beendet. Den entstandenen Sachschaden sch?tzt die Polizei auf rund 11.000 Euro.

Gegen 14.30 Uhr war dann ein 24-J?hriger aus Mainz mit seinem Lkw auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Bremen unterwegs, als er vor dem Kamener Kreuz aus bislang ungekl?rter Ursache offenbar das dortige Stauende ?bersah. Er fuhr auf den Sattelzug eines 29-J?hrigen aus Belarus auf und erlitt schwere Verletzungen.

Ein Rettungshubschrauber brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der andere Fahrer blieb unverletzt.

W?hrend der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die betroffene Richtungsfahrbahn gesperrt werden. Gegen 16.30 Uhr konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigef?hrt werden, kurz vor 17 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett frei. Den entstandenen Sachschaden sch?tzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4899691

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4899807 Polizei Dortmund

@ presseportal.de