Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / Abschlussmeldung: 63-Jähriger bei ...

26.06.2020 - 16:26:33

Polizei Dortmund / Abschlussmeldung: 63-Jähriger bei .... Abschlussmeldung: 63-Jähriger bei Verkehrsunfall auf der A 2 lebensgefährlich verletzt

Dortmund - Lfd. Nr.: 0660

Wie bereits mit den Pressemitteilungen 0656 und 0659 berichtet, hat sich auf der A 2 bei Hamm heute (26. Juni) ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein 63-jähriger Autofahrer lebensgefährlich verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Mann aus Nordkirchen gegen 6.35 Uhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Hamm-Uentrop und Hamm geriet sein Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Von dort wurde der Wagen abgewiesen, prallte gegen einen auf der rechten Spur fahrenden Lkw und schließlich wieder gegen die Mittelschutzplanke.

Für den Transport des Verletzten in ein Krankenhaus landete ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle.

Die Hauptfahrbahn musste bis ca. 8.25 Uhr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den Parkplatz "Im großen Kley" geführt (nicht die Raststätte Rhynern). Nach der Freigabe des rechten und Standstreifens wurde die Fahrbahn gegen 9.35 Uhr freigegeben.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 34.000 Euro.

Im Rückstau des Unfalls ereignete sich zudem ein weiterer. Bei diesem blieb es jedoch beim Sachschaden.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4635669 Polizei Dortmund

@ presseportal.de