Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Dortmund / 72-J?hriger in Aplerbeck brutal angegriffen ...

11.10.2020 - 14:37:13

Polizei Dortmund / 72-J?hriger in Aplerbeck brutal angegriffen .... 72-J?hriger in Aplerbeck brutal angegriffen und bestohlen - Polizei sucht Zeugen

Dortmund - Lfd. Nr.: 1109

Offenbar weil er sie vom Begehen einer Straftat abhalten wollte, ist ein 72-J?hriger am Freitag (9.10.) am Bahnhof Dortmund-Aplerbeck brutal angegriffen und bestohlen worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge bemerkte der Dortmunder gegen 21.55 Uhr mehrere junge M?nner am Bahnhof nahe der Sch?ruferstra?e. Vom gegen?berliegenden Bahnsteig aus sah er, wie die Gruppe auf dem n?rdlichen Bahnsteig die Glasscheibe einer Fahrplanauskunft einschlug. Er forderte sie zum Aufh?ren auf, woraufhin zwei der jungen M?nner ?ber die Gleise zu ihm liefen. Mit einer augenscheinlichen Holzlatte schlug ein T?ter mehrfach auf den 72-J?hrigen ein - auch als dieser bereits am Boden lag. Der zweite T?ter hielt den Dortmunder dabei fest. Anschlie?end zogen sie ihm die Geldb?rse aus der Hosentasche und fl?chteten in Richtung H?ttenstra?e.

Der schwer verletzte Mann konnte den Bahnhof nach der Tat ebenfalls verlassen. Angeh?rige alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Dieser brachte ihn im weiteren Verlauf zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Aktuell ist lediglich bekannt, dass die beiden Angreifer komplett dunkel gekleidet waren. Insgesamt soll es sich um eine f?nf- bis sechsk?pfige Gruppe junger M?nner gehandelt haben.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Hinweis f?r Medienvertreter: R?ckfragen zu dieser Pressemeldung richten Sie bitte zu den ?blichen Gesch?ftszeiten an die Pressestelle der Dortmunder Polizei.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4730623 Polizei Dortmund

@ presseportal.de