Polizei, Kriminalität

Polizei Dortmund / 26.02.2017 Gemeinsame Presseerklärung der ...

26.02.2017 - 16:31:42

Polizei Dortmund / 26.02.2017 Gemeinsame Presseerklärung der .... 26.02.2017 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

Dortmund - Lfd. Nr.: 0249

Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

Am 26.02.2017, gegen 01:00 Uhr, kam es am Nordausgang des Bahnhofs Dortmund-Mengede zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen, in dessen Verlauf zwei Personen leicht und zwei Personen schwer verletzt wurden. Für die schwerverletzten Opfer bestand Lebensgefahr.

Eine Mordkommission wurde eingesetzt.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können. Hinweistelefon: 0231-132-7441.

Zuständiger Dezernent der Staatsanwaltschaft Dortmund ist Herr Kruse.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Leitstelle der Polizei Dortmund Telefon: 0231 / 132 8340 http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!