Polizei, Kriminalität

Polizei Coesfeld / Kreis Coesfeld, Karnevalsauftakt im Kreis ...

24.02.2017 - 06:01:34

Polizei Coesfeld / Kreis Coesfeld, Karnevalsauftakt im Kreis .... Kreis Coesfeld, Karnevalsauftakt im Kreis Coesfeld/Körperverletzungsdelikte trüben das närrische Treiben

Coesfeld - Sturmtief Thomas hatte offensichtlich seinen Anteil am insgesamt relativ ruhigen Karnevalsauftakt im Kreis Coesfeld. Trotz strömenden Regens ließen sich die Narren in Billerbeck beim traditionellen Schulumzug allerdings die gute Laune nicht verderben, tausende Zuschauer am Straßenrand feierten friedlich mit den Jecken.

Gegen 13.20 Uhr kam es zum ersten Einsatz für die Polizei in Billerbeck. Eine Gruppe Narren, die mit ihrem Karnevalswagen aus dem Umzug ausgeschert waren, feierte bei lauter Musik vor der Haustür eines Anwohners munter weiter. Die Gruppe wurde zur Ruhe ermahnt. Die Festzelte und Gaststätten im Stadtkern füllten sich witterungsbedingt schnell, aber die Jecken feierten zunächst friedlich weiter.

Gegen 21.50 Uhr musste ein stark alkoholisierter Jugendlicher ärztlich versorgt werden, er wurde anschließend dem Krankenhaus zugeführt, die Erziehungsberechtigten erhielten Kenntnis.

Gegen 23.20 Uhr wurde durch den Sicherheitsdienst ein Körperverletzungsdelikt am Festzelt im Bereich der Stadtverwaltung gemeldet. Die Ermittlungen der eingetroffenen Polizeibeamten führten zu einer Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung unter alkoholisierten Personen, zwei Beschuldigte im Alter von 21 und 26 Jahren aus Billerbeck konnten vor Ort ermittelt werden, ein weiterer Beschuldigter flüchtete. Der 25-jährige Geschädigte aus Gescher wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht.

Insgesamt wurden in den Abendstunden vier weitere Körperverletzungsdelikte zur Anzeige gebracht, ein Handy wurde als gestohlen gemeldet und eine Geldbörde mit Bargeld wurde einem Opfer entwendet. Zudem mussten 12 Platzverweise ausgesprochen werden.

Pünktlich gegen 02.00 Uhr endete die Veranstaltung in Billerbeck, die erhöhte Polizeipräsenz wurde durch die Bevölkerung wohlwollend zur Kenntnis genommen und in persönlichen Gesprächen während der Streifengänge auch zum Ausdruck gebracht.

Aus Olfen wurde bislang ein Körperverletzungsdelikt gemeldet.

Gegen 23:50 Uhr kam es hier auf dem Marktplatz zu einer Körperverletzung zum Nachteil einer 20-jährigen Frau aus Lüdinghausen. Der 23-jährige Tatverdächtige aus Waltrop konnte vor Ort von Zeugen erkannt und der Polizei übergeben werden. Die Geschädigte wurde einem Krankenhaus zugeführt. Der Beschuldigte erhielt einen Platzverweis. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Im übrigen Kreisgebiet kam es bislang zu keinem weiteren karnevalsbedingten Einschreiten der Polizei.

OTS: Polizei Coesfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6006 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6006.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!