Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Coesfeld / Dülmen / Verdacht auf Blindgänger im ...

29.11.2019 - 15:01:36

Polizei Coesfeld / Dülmen/ Verdacht auf Blindgänger im .... Dülmen/ Verdacht auf Blindgänger im Innenstadtbereich - Vorbereitungen laufen

Coesfeld - Gemeinsame Pressemeldung der Stadt Dülmen und der Kreispolizeibehörde Coesfeld:

Auf einem Grundstück am Brokweg ist im Zuge einer routinemäßigen Luftbildauswertung und anschließender Sondierungsbohrung ein Verdacht auf einen Blindgänger festgestellt worden. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg werden voraussichtlich am kommenden Mittwoch, 04.12.2019, das Erdreich über dem Verdachtspunkt abtragen, um zu überprüfen, ob es sich tatsächlich um eine Bombe handelt. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der Blindgänger entschärft werden. Stadtverwaltung, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und DRK bereiten sich aktuell auf diesen Fall vor.

Für die Entschärfung wäre eine Evakuierung der Gebäude in einem Radius von voraussichtlich 250 bis 500 Metern um den Fundort erforderlich. Im potentiell betroffenen Evakuierungsbereich befinden sich neben Wohngebäuden, Geschäften, Firmen auch ein Kindergarten und drei Seniorenheime. Das Ordnungsamt stimmt mit den Betroffenen aktuell das weitere Vorgehen ab, um für den Fall, dass sich der Verdacht erhärtet, gut vorbereitet zu sein. Auch die Anwohnerinnen und Anwohner werden in der kommenden Woche informiert. Auch einige städtische Dienststellen sowie das Gebäude der Polizei wären von der Evakuierung betroffen, ebenso die Veranstaltung "Dümener Winter" mit dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich - sollte es zur Evakuierung kommen - auf kurzfristige Einschränkungen im Innenstadtbereich einzustellen. Weitere Informationen zu Themen wie einem zentraler Sammelpunkt für Anwohnerinnen und Anwohner und Straßensperrungen folgen nach den nächsten Besprechungen zu Beginn der kommenden Woche. Die beteiligten Stellen setzen auf ein abgestimmtes Konzept, das sich bei den letzten Entschärfungen bewährt hat.

Alle Informationen gibt es auch im Internet unter: www.duelmen.de

Den möglichen Einsatz am kommenden Mittwoch begleiten wir auch auf Facebook unter Polizei NRW Coesfeld sowie auf Twitter @polizei_nrw_coe

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/4454315 Polizei Coesfeld

@ presseportal.de