Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0777

02.12.2019 - 14:01:20

Polizei Bremen / Nr.: 0777. Nr.: 0777--Sekundenschlaf am Steuer--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Burglesum, Grambker Heerstraße Zeit: 1.12.19, 15.25 Uhr

Am Sonntagnachmittag schlief ein 78 Jahre alter Autofahrer am Steuer ein und verursachte so einen schweren Unfall in Burg-Grambke.

Der 78-Jährige kam am Nachmittag auf der Grambker Heerstraße mit seinem Opel Astra nach links von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er mit dem Suzuki eines 58-jährigen Autofahrers aus dem Gegenverkehr zusammen, der stadteinwärts unterwegs war. Durch den Frontalzusammenstoß verkeilten sich die Fahrzeuge ineinander. Beide Autofahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Eine 58-jährige Insassin des Suzukis erlitt schwere Verletzungen und musste nach notärztlicher Erstbehandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegenüber den unfallaufnehmenden Polizisten gab der 78-Jährige an, dass er während der Fahrt in seinem Fahrzeug kurz eingeschlafen und es deshalb zu dem Unfall gekommen sei. Sein Führerschein wurde vorläufig eingezogen, Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurden eingeleitet. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4456094 Polizei Bremen

@ presseportal.de