Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0772 --Betrunkene Fahrer verursachen am ...

01.12.2019 - 14:06:28

Polizei Bremen / Nr.: 0772 --Betrunkene Fahrer verursachen am .... Nr.: 0772 --Betrunkene Fahrer verursachen am Wochenende Verkehrsunfälle--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Neustadt, Neuenlander Ring/ Bremen-Blumenthal, B 74 Zeit: 30.11.2019, 07:00 Uhr/ 01.12.2019, 00:20 Uhr

Ein 29-jähriger Betrunkener versuchte am Samstagmorgen in der Neustadt vor der Polizei zu fliehen und rammte dabei ein anderes Auto. Einsatzkräfte der Polizei nahmen ihn vorläufig fest. Ein weiterer betrunkener Fahrer durchstieß in der Nacht zum Sonntag in Blumenthal ein Leitgitter und stürzte mit seinem BMW fast 7 Meter auf die darunter liegende Straße. Dabei entstand hoher Sachschaden.

Einer Streifenwagenbesatzung fiel am Samstag gegen 07:00 Uhr auf der A281 in Richtung Neuenlander Straße ein silberner Lexus auf, der extrem langsam unterwegs war und Schlangenlinien fuhr. Als sie das Signal zum Anhalten gaben, beschleunigte der Fahrer plötzlich und versuchte zu fliehen. Kurz darauf rammte er ein anderes Auto und kam auf dem Neuenlander Ring zum Stehen. Bei der Festnahme stellten die Einsatzkräfte einen Atemalkoholwert von über 1,6 Promille fest, außerdem ergab ein Drogenvortest, dass der 29-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Die Fahrerlaubnis wurde eingezogen und eine Blutentnahme angeordnet, der Lexus war nicht mehr fahrtüchtig. Den Fahrer erwarten jetzt diverse Strafanzeigen.

Einsatzkräfte der Polizei Bremen wurden in der Nacht zum Sonntag gegen 00:20 Uhr zu einer Unfallstelle in Blumenthal gerufen. Auf der Straße "Kreinsloger" hatte ein BMW auf Höhe der Abfahrt Bremen-Farge das Leitgitter gerammt und durchbrochen und war auf die etwa 7 Meter darunterliegende B 74 gestürzt. Laut Zeugenaussagen hatte er zuvor auf der A 270 mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ein anderes Auto überholt. Aufgrund des starken Alkoholgeruchs wurde bei dem 35-jährigen Fahrer eine Blutentnahme angeordnet. Laut Ergebnis stand er zusätzlich zum Alkohol auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der BMW war nicht mehr fahrtüchtig, es entstand ein geschätzter Sachschaden von mindestens 40.000 Euro.

Der 35-Jährige wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Auch ihn erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen.

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4455286 Polizei Bremen

@ presseportal.de