Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0738

18.11.2019 - 14:51:22

Polizei Bremen / Nr.: 0738. Nr.: 0738 --Einbrecherinnen erbeuten Smartphones--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Mitte, Bürgermeister-Smidt-Straße Zeit: 17.11.19, 5 Uhr

Zwei Frauen drangen am frühen Sonntagmorgen in der Innenstadt in einen Handyshop ein und erbeuteten mehrere Mobiltelefone und Bargeld. Ein Zeuge versuchte vergeblich das renitente Duo auf der Flucht festzuhalten.

Die unbekannten Diebinnen warfen einen Stein in die Schaufensterscheibe des Handyreparaturbetriebes in der Bürgermeister-Smidt-Straße und gelangten so in das Gebäude. Ein Passant sah gegen 5.10 Uhr eine Frau aus dem Loch krabbeln und nahm zu Fuß die Verfolgung in Richtung Wallanlagen auf. Unterwegs ließ die Einbrecherin Teile der Beute fallen. Der Verfolger konnte sie und eine hinzugeeilte Komplizin kurzzeitig festhalten. Beide setzten sich zur Wehr, rissen sich los und ergriffen gemeinsam die Flucht.

Die Frauen wurden als etwa 35 Jahre alt und 165, bzw. 175 Zentimeter groß beschrieben. Sie hatten schulterlange braune Haare und waren dunkel gekleidet. Eine Einbrecherin trug einen Nasenring. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen.

Tipps zum Einbruchschutz, auch speziell für Geschäfte, gibt es beim Präventionszentrum der Polizei Bremen, Am Wall 195.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Nils Matthiesen Telefon: 0421 361-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de