Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0693 --Vorläufiges Resümee des ...

02.11.2019 - 21:26:23

Polizei Bremen / Nr.: 0693 --Vorläufiges Resümee des .... Nr.: 0693 --Vorläufiges Resümee des Bundesligaspiels Werder Bremen gegen den SC Freiburg--

Bremen -

-

Ort: Bremen, Wohninvest-Weserstadion Zeit: 02.11.2019, 15:30 Uhr

Am Samstagnachmittag standen sich Werder Bremen und der SC Freiburg im ausverkauften Wohninvest Weserstadion gegenüber. Die Polizei blickt auf einen arbeitsreichen Nachmittag zurück.

Die Polizei Bremen hatte an diesem Nachmittag mit Freimarkt und Fußball wieder alle Hände voll zu tun. Durch das damit einhergehende erhöhte Verkehrsaufkommen, kam es insbesondere in der Innenstadt zu Verzögerungen. Die Anreise der zirka 1.300 Fußballanhänger aus Freiburg verlief bis auf eine Zugverspätung reibungslos.

In der zweiten Spielhälfte kam es in der Ostkurve zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter den Heimfans. Dabei soll es auch Tritte gegen den Kopf gegeben haben. Einsatzkräfte der Polizei Bremen konnten vor Ort Personen feststellen, deren Tatbeteiligung nun Teil der weiteren Ermittlungen wegen einer Gefährlichen Körperverletzung ist. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Nach Beendigung der Partie wurde bekannt, dass es während des Spiels zu einer weiteren Körperverletzung im Stadion gekommen ist. Eine Strafanzeige wurde auch in diesem Fall gefertigt. Rund um das Stadion und im Viertel kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu keinen weiteren Vorfällen.

Gegen 18.15 Uhr kam es auf der Carl-Karstens-Brücke zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Während der Unfallaufnahme musste die Brücke teilweise voll gesperrt werden, was bei der Abreise der Stadionbesucher teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Jana Schmidt Telefon: 0421 362-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de