Obs, Polizei

Polizei Bremen / Nr.: 0643

05.10.2018 - 16:21:28

Polizei Bremen / Nr.: 0643. Nr.: 0643--Ruderausfall auf der Weser hat Folgen--

Bremen - -

Ort: Weser, Bremen Zeit: 1.10.18, 16.45 Uhr

Am Montag, gegen 16.45 Uhr, kam es auf der Weser in Höhe Bremen-Farge an Bord eines knapp 100 Meter langen Frachtschiffes zu einem Ruderausfall.

Das unter der Flagge von Litauen fahrende Schiff befand sich auf dem Weg von Bremen nach Hamburg, als es aus bisher ungeklärten Gründen in Höhe Farge plötzlich zu einem Ruderausfall kam. Infolgedessen kam das Schiff vom ursprünglichen Kurs ab und stieß gegen ein am Tanklager festliegenden Schleppverband (siehe anliegendes Foto). An dem etwa 50 Meter langen Schleppverband - bestehend aus Schubschlepper und Ponton - kam es zu Abschürfungen und ein Schleppdraht an der Steuerbordseite riss.

An dem Frachtschiff entstand nach dem bisherigen Ermittlungsstand nur geringer Sachschaden. Es kam auch nicht zu Personenschäden oder dem Austritt von wassergefährdeten Stoffen.

Das Frachtschiff konnte zunächst die Fahrt ohne weitere Ausfälle bis nach Brake fortsetzen. Nach Hamburg darf die Crew ihre Reise aber erst fortsetzen, wenn keine Gefahr mehr für die Schiffsicherheit besteht.

Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei der Polizei Bremen zur genauen Unfallursache dauern derzeit noch an.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de