Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0623 --Mit über zwei Promille in die ...

06.10.2019 - 13:21:21

Polizei Bremen / Nr.: 0623 --Mit über zwei Promille in die .... Nr.: 0623 --Mit über zwei Promille in die Baustellenabsperrung--

Bremen -

-

Ort: Bremen, Bundesautobahn 1, FR Hamburg Zeit: 04.10.19, 21.10 Uhr

Ein 54 Jahre alter Mann fuhr am Freitagabend unter Alkoholeinfluss auf der Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Brinkum und Arsten in die Baustellenabsperrung. Insgesamt zwölf weitere Fahrzeuge wurden durch die Trümmerteile beschädigt.

Gegen 21.10 Uhr verlor der 54-Jährige am Ende der Baustelle die Kontrolle über seinen Ford und überfuhr mehrere der zur Absicherung der Baustelle eingesetzten Leitbarken. Anstatt anzuhalten, setzte der Mann seine Fahrt fort. Nach derzeitigen Erkenntnissen überfuhren zwölf weitere Verkehrsteilnehmer die herumliegenden defekten Leitbarken. Zwei Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand. Eine Polizisten, die sich auf dem Weg zum Dienst befand, beobachtete den Unfallhergang. Über das Kennzeichen, welches sie sich merkte, konnte der 54 Jahre alte Halter des Fords schnell ausfindig gemacht werden.

Einsatzkräfte aus Niedersachsen suchten den geständigen Mann an seiner Anschrift in Achim auf. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 2,3 Promille. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher und ordneten eine Blutentnahme an.

Der Gesamtschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Die Autobahn musste für etwa 30 Minuten gesperrt werden.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Jana Schmidt Telefon: 0421 362-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de