Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.:0516

10.08.2018 - 16:57:04

Polizei Bremen / Nr.:0516. Nr.:0516 --Brandgeruch im Hafen--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Gröpelingen, Otavistraße Zeit: 09.08.18, 22.50 Uhr

Gestern Abend meldeten Anrufer Brandgeruch im Umkreis des Industriehafens. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr überprüften darauf den Hafen und das angrenzende Wohngebiet.

Anrufer hatten die Polizei und Feuerwehr wegen des Brandgeruchs im Hafen alarmiert. Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten jedoch kein Feuer lokalisieren. Dennoch bereiteten sie sich auf eventuelle Evakuierungsmaßnahmen vor.

Schließlich fand sich die Ursache am Kraftwerk Hafen. Eine Schaltung hatte das Ablassen von Rauch ausgelöst und den Brandgeruch erzeugt. Nach derzeitigem Kenntnisstand waren zu keinem Zeitpunkt Gesundheit oder Leben von Menschen gefährdet.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...