Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0378

26.06.2020 - 14:21:47

Polizei Bremen / Nr.: 0378. Nr.: 0378 --Trickbetrügerinnen unterwegs--

Bremen -

-

Ort: Bremen Vahr, Zeit: 25.06.2020, 17:00 Uhr

Ein 89 Jahre alter Mann wurde mehrfach von zwei Trickbetrügerinnen in der Vahr aufgesucht, die vorgaben ihm sogenannte "Coronaschutzpakete" zu liefern. Angeblich sollte er das gezahlte Geld dafür von der Krankenkasse wiederbekommen.

Am Donnerstag gegen 17:00 Uhr meldete sich der 89-Jährige bei der Polizei. Er hatte über einen Zeitraum von sechs Wochen in seiner Wohnung mehrfach Besuch von zwei Frauen bekommen. Diese verkauften ihm zunächst eine Box mit Masken, Handschuhen und Desinfektionsmittel zum Schutz vor Corona. Das Geld dafür könne er angeblich von der Krankenkasse zurückerstattet bekommen. Bei weiteren Besuchen für das Auffüllen der Box übergab er den Frauen erneut Geld, erhielt jedoch keine weitere Ware.

Gerade alleinstehende ältere Menschen werden häufig Opfer von Trickdiebstählen. Die Polizei möchte deshalb noch einmal sensibilisieren und rät: Seien Sie immer wachsam und lassen keine Fremden in Ihre Wohnung. Ziehen Sie nach Möglichkeit Angehörige oder Nachbarn hinzu. Wir möchten auch erneut Kinder und Enkel sensibilisieren, ein Auge auf ihre älteren Verwandten oder Nachbarn zu werfen, damit diese nicht Opfer von Trickbetrügern und -dieben werden. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die Polizei unter dem kostenlosen Notruf 110 an. Prägen Sie sich wesentliche Merkmale von Tätern ein, so unterstützen Sie die Ermittlungen der Polizei und können helfen diese schneller zu überführen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Pressestelle Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4635449 Polizei Bremen

@ presseportal.de