Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Bremen / Nr.: 0305 --Die Polizei Bremen setzt ...

23.04.2021 - 18:17:32

Polizei Bremen / Nr.: 0305 --Die Polizei Bremen setzt .... Nr.: 0305 --Die Polizei Bremen setzt Corona-Notbremse um--

Bremen -

-

Ort: Bremen Zeit: 23.04.2021

Die Neufassung des Bundesinfektionsschutzgesetzes wurde beschlossen. Auch f?r Bremen hat das Auswirkungen: So gilt z.B. eine n?chtliche Ausgangssperre. Die Polizei Bremen ist mit verst?rkten Kr?ften und unterschiedlichen Ma?nahmen im Einsatz und kontrolliert die Einhaltung der Vorschriften.

Wenn der Inzidenzwert von Neuinfektionen mit dem Coronavirus drei Tage oder l?nger ?ber 100 liegt, tritt laut Corona-Notbremse eine n?chtliche Ausgangssperre in Kraft. Angesichts der weiter hohen Infektionszahlen in Bremen bedeutet das f?r Bremerinnen und Bremer, dass sie zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr grunds?tzlich nicht mehr auf der Stra?e unterwegs sein d?rfen. Alleine joggen oder spazieren gehen bleibt bis 24:00 Uhr erlaubt.

Innensenator Ulrich M?urer: "F?r die Polizei und das Ordnungsamt ist das eine gro?e Herausforderung. Sie haben damit eine schwere Aufgabe vor sich." F?r die Einsatzkr?fte der Polizei Bremen werde es vor allem in den ersten Tagen darum gehen, den B?rgerinnen und B?rgern sowohl mit Augenma? wie auch gerade gegen?ber Personen, die keine Rechtfertigung f?r ihren ?ffentlichen Aufenthalt haben, entschlossen zu begegnen. Der Innensenator bekr?ftigt: "Die Polizei und das Ordnungsamt werden das Bundesrecht konsequent umsetzen und gerade gegen Ignoranten entschieden vorgehen."

Die Polizei Bremen und das Ordnungsamt werden im gesamten Stadtgebiet mit verst?rkten Kr?ften pr?sent sein. Es werden verschiedene Kontrollstellen eingerichtet und zus?tzliche Einsatzkr?fte im Dienst sein, die unter Anderem die Ausgangssperre ?berpr?fen.

Vor allem aber appelliert die Polizei: Auch wenn Sie die politischen Entscheidungen unter Umst?nden nicht guthei?en, Wegsehen ist f?r die Polizei keine Option. Polarisierungen oder Unmut durch Angriffe oder Beleidigungen auf einzelne Polizeibeamte helfen in diesen Situationen niemandem. Agieren Sie auch in den kommenden Wochen und mit Vernunft und Einsicht. Binden Sie nicht unn?tig Polizeikr?fte. Halten Sie sich an die Ma?nahmen, auch wenn es schwer f?llt. Halten Sie auch weiterhin Abstand zueinander und beachten Sie die Kontaktbeschr?nkungen. Sch?tzen Sie Ihre Gesundheit und die der Menschen in Ihrer Umgebung.

R?ckfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Bastian Demann Telefon: 0421 362-12114 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4897778 Polizei Bremen

@ presseportal.de