Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0197

17.03.2019 - 13:26:46

Polizei Bremen / Nr.: 0197. Nr.: 0197--Farbvandalismus - Sprayer gefasst--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Östliche Vorstadt, Am Hulsberg und Ostertorsteinweg Zeit: 16.03.19, 5.50 Uhr

Am frühen Samstagmorgen wurde Am Hulsberg die Fassade eines Supermarktes besprüht und im Ostertorsteinweg samt Nebenstraßen mehrere Hauswände mit Schriftzügen bemalt und besprüht. Drei Tatverdächtige konnten in Tatortnähe gestellt werden, ein Komplize ist flüchtig.

Aufmerksame Anwohner beobachteten vier Verdächtige, die Am Hulsberg die Wand eines Einkaufsmarktes mit schwarz-pinker Farbe besprühten. Als eine Streife eintraf, flüchteten die Sprayer zunächst. Drei Tatverdächtige im Alter von 21, 24 und 31 Jahren konnten jedoch noch in der Nähe gestellt werden. Im Rahmen der Ermittlungen wurden 15 weitere Tatorte entlang des Ostertorsteinweges entdeckt. Hier waren Tags mit weißer und silberner Farbe an den Hauswänden gesprayt und gemalt worden. An der Kleidung und den Händen der Gestellten befanden sich entsprechende Farbanhaftungen. Tatwerkzeuge konnten bei den Tatverdächtigen gefunden und als Beweismittel beschlagnahmt werden. Das Trio wurde vorläufig festgenommen.

Neben dem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung kommen mögliche Regressforderungen auf die Täter zu. Sie richteten einen Sachschaden von mehreren tausend Euro an.

Die Ermittlungen, auch zu dem flüchtigen Täter, dauern an. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Polizei sucht Zeugen, die am Samstagmorgen verdächtige Beobachtungen im Bereich der Straße Am Hulsberg und Ostertorsteinweg gemacht haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-3888 entgegen.

Die Polizei gibt folgende Empfehlungen, um sich vor Graffiti zu schützen: Licht in Kombination mit Bewegungsmeldern und aufmerksame Nachbarn schützen auch vor Sprayern. Eine begrünte Fassade hält Sprayer fern. Grobe, unebene Oberflächen oder farbenfrohe Wände sind ungünstige Untergründe für Graffiti. Eine umgehende Beseitigung der Farbschmiererei nimmt Sprayern den Reiz, weil sie dann nicht die erhoffte öffentliche Wirkung erzielen. Maler-, Fassaden-, Gebäudereinigungs- und andere Fachfirmen bieten verschiedene Verfahren zum Schutz vor bzw. für die Beseitigung von Farbschmierereien an.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...