Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0191

15.03.2019 - 14:21:27

Polizei Bremen / Nr.: 0191. Nr.: 0191--Überfall auf Taxifahrer--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Gröpelingen, Schwarzer Weg Zeit: 15.03.19, 2.45 Uhr

In der Nacht zu Freitag überfiel ein bislang unbekannter Täter einen Taxifahrer in Gröpelingen. Der Räuber flüchtete ohne Beute. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Taxifahrer nahm zwei Fahrgäste im Bereich des Hillmannplatzes auf. Als Zielort gaben sie Gröpelingen an. An einer Tankstelle am Halmerweg hielt das Taxi. Beide Insassen stiegen zunächst aus, um dort etwas zu kaufen. Auf dem Tankstellengelände gerieten sie dann kurz in Streit mit einem anderen Kunden. Anschließend stieg nur noch der spätere Räuber zurück ins Taxi ein und gab als neues Fahrtziel Schwarzer Weg an. Kaum hatte der 48-jährige Fahrer dort gehalten, forderte er die Tageseinnahmen und bedrohte ihn mit einem Messer. Der Taxifahrer zeigte ihm seine fast leere Geldbörse, woraufhin der Täter wütend gegen die Windschutzscheibe trat und ohne Beute flüchtete. Der 48-Jährige fuhr zum nächsten Polizeirevier und zeigte die Raubtat an.

Der Räuber soll ca. 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß und dünn sein. Er hat schwarze, an den Seiten rasierte, Haare und trug einen Vollbart. Er war zur Tatzeit mit einer schwarzen Jacke und einem schwarzen Hemd mit weißer Schrift bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere den Mann, der an der Tankstelle am Halmerweg mit den beiden Fahrgästen in Streit geraten war. Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-3888 erbeten.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114/-115 Fax: 0421/362-3749 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Drei Menschen erschossen - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, neun werden verletzt, einige schwer. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Die Menschen in Utrecht sollen ihre Häuser nicht verlassen. Plötzlich fallen in einer Straßenbahn in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 16:41) weiterlesen...

Schüsse in Straßenbahn - Stadt Utrecht: Menschen sollen Häuser nicht verlassen. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 15:11) weiterlesen...

Stadt: Zu Hause bleiben - Medien: Ein Toter und drei Verletzte nach Angriff in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:35) weiterlesen...

Medien sprechen von Todesopfer - Schüsse in Straßenbahn - Höchste Terrorwarnstufe in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:23) weiterlesen...

Schießerei in Utrecht: Polizei prüft terroristischen Hintergrund Nach der Schießerei in der niederländischen Stadt Utrecht mit mehreren Verletzten prüft die Polizei einen terroristischen Hintergrund. (Polizeimeldungen, 18.03.2019 - 12:04) weiterlesen...

Spurensuche Polizisten suchen nach Spuren vor einem Motel in der Nähe der Masjid Al Noor-Moschee im neuseeländischen Christchurch. (Media, 16.03.2019 - 11:42) weiterlesen...