Polizei, Kriminalität

Polizei Bremen / Nr.: 0103

13.02.2018 - 14:26:44

Polizei Bremen / Nr.: 0103. Nr.: 0103 --Streit im Straßenverkehr eskaliert--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Häfen, Südweststraße Zeit: 12.02.18, 15.00 Uhr

Am Montagnachmittag eskalierte ein Streit über ein missglücktes Reißverschlussverfahren im Bremer Stadtteil Häfen, sodass ein 42 Jahre alter Lkw-Fahrer anschließend im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Tatverdächtige wurde im Rahmen der Fahndung gestellt und festgenommen.

Der 42-Jährige war gegen 15 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Ludwig-Plate-Straße in stadtauswärtige Richtung unterwegs, als es in Höhe der dortigen Fahrbahnverengung zu einem Konflikt mit den Insassen eines weißen Dacia kam. Es herrschte Unklarheit darüber, wer an der Reihe war. Um einen Unfall zu verhindern, wich der Lkw-Fahrer nach rechts über den Bordstein aus und setzte seine Fahrt anschließend fort. Der 55-jährige Fahrer und der 47 Jahre alte Beifahrer des Dacia ließen den Vorfall jedoch nicht auf sich beruhen und fuhren dem Mann bis zu seinem Zielort in die Südweststraße hinterher. Dort entstand zwischen den dreien ein Wortgefecht, das in einer handfesten Rangelei endete. Im Verlauf der Auseinandersetzung griff der Beifahrer zu einem Schraubendreher ähnlichen Gegenstand und verletzte den 42-Jährigen damit mehrfach am Kopf. Die Insassen des Dacia fuhren umgehend nach der Tat davon. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer gestellt werden. Beide wurden vorläufig festgenommen. Gegen den 47-jährigen Täter wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Haftgründe werden derzeit geprüft. Der Verletzte kam zur weiteren Behandlung in ein Bremer Krankenhaus.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

OTS: Polizei Bremen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/35235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_35235.rss2

Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Bremen Jana Schmidt Telefon: 0421 362-12114 pressestelle@polizei.bremen.de http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!