Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Bremen / Nr.: 0029

11.01.2021 - 16:07:34

Polizei Bremen / Nr.: 0029. Nr.: 0029--Schlag gegen Kokain-Dealer-- (FOTO)

Bremen -

-

Ort: Bremen-Walle Zeit: November 2020 bis Januar 2021

Der Polizei und Staatsanwaltschaft Bremen gelang ein Schlag gegen die Drogenkriminalit?t. Die intensiven Ermittlungen waren Ende vergangenen Jahres aufgenommen worden. Einsatzkr?fte der Polizei beschlagnahmten im November in Bremen-Walle rund 85 Kilogramm Kokain mit einem Verkaufswert von etwa 2,5 Millionen Euro und mehrere tausend Euro Bargeld. Zwei T?ter konnten vorl?ufig festgenommen werden.

Nach einem Hinweis konnte die Polizei in einem Mehrparteienhaus im Stadtteil Walle Ende November ein P?ckchen Kokain sicherstellen. Bei einer anschlie?enden angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden die Einsatzkr?fte 84 weitere Pakete Kokain, versteckt in einem Schrank. Au?erdem wurden Koffer f?r den Drogentransport und ein Baseballschl?ger sichergestellt.

Im Laufe der Ermittlungen gerieten ein 28-j?hriger Mann und sein 35 Jahre alter Bekannter in den Fokus der Ermittler. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen wurden eine Wohnung in Gr?pelingen sowie H?user in Walle und in Delmenhorst und drei Fahrzeuge durchsucht. Dort beschlagnahmten Polizisten eine scharfe Waffe inklusive Munition, mehrere Schreckschusswaffen sowie diverse Messer und Schlagringe. Au?erdem wurden hohe Bargeldbetr?ge und Mobiltelefone sichergestellt. Die Beamten fanden unter anderem auch Goldschmuck und Sparb?cher. Polizisten nahmen den 28- und den 35-J?hrigen vorl?ufig fest. Intensive Anschlussermittlungen folgten.

Gegen die zwei Tatverd?chtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen illegalem Handel mit Bet?ubungsmitteln in nicht geringer Menge und unerlaubtem Waffenbesitz eingeleitet. Die umfangreichen Ermittlungen dauern an. F?r weitere Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Staatsanwaltschaft Bremen.

R?ckfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Franka Haedke Telefon: 0421/362-12114 Fax: 0421/362-3749 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4809010 Polizei Bremen

@ presseportal.de