Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Bremen / Nr.: 0020

10.01.2021 - 10:57:23

Polizei Bremen / Nr.: 0020. Nr.: 0020 --Geldautomaten gesprengt--

Bremen -

-

Ort: Bremen-Horn-Lehe, Kopernikusstra?e Zeit: 09.01.2021, 03:30 Uhr

Unbekannte sprengten in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Geldautomaten in einer Bankfiliale in Horn-Lehe. Sie fl?chteten mit einem schwarzen Kombi. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 3.30 Uhr weckte ein lauter Knall in der Kopernikusstra?e mehrere Anwohner. Sie sahen anschlie?end Rauch aus der dortigen Bankfiliale aufsteigen. Zudem fl?chteten drei Verd?chtige aus dem Objekt. Sie stiegen in einen dunklen Kombi und fuhren in Richtung Lilienthaler Heerstra?e weg. Die informierte Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsma?nahmen mit Unterst?tzung der Polizei Niedersachsen ein. Einsatzkr?fte stellten vor Ort erhebliche Besch?digungen fest und sperrten den unmittelbaren Bereich ab. Delaborierer der Bundespolizei untersuchten den Tatort. Nach ersten Ermittlungen hebelten die Unbekannten zun?chst eine T?r zur Bankfiliale auf und sprengten anschlie?end zwei Geldautomaten. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich der Kopernikusstra?e verd?chtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst jederzeit unter der Telefonnummer 0421 362-3888 entgegen.

R?ckfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Stefanie Freund Telefon: 0421/362 12114 Fax: 0421/362 3749 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4808012 Polizei Bremen

@ presseportal.de