Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Bremen / 0373 --?ffentlichkeitsfahndung nach ...

19.05.2021 - 16:02:47

Polizei Bremen / 0373 --?ffentlichkeitsfahndung nach .... 0373 --?ffentlichkeitsfahndung nach Tankstellen?berfall Anfang April-- (FOTO)

Bremen -

-

Ort: Bremen-?stliche Vorstadt, OT Peterswerder, Osterdeich Zeit: 09.04.2021, 22:45 Uhr

Am 09.04.2021 ?berfielen drei unbekannte T?ter eine Tankstelle im Ortsteil Peterswerder (Siehe PM 0266). Sie bedrohten die 31-j?hrige Mitarbeiterin mit Schusswaffen, erbeuteten Bargeld und fl?chteten. Die Polizei fahndet jetzt mit Fotos nach den T?tern.

Gegen 22:45 Uhr betraten zwei der M?nner den Verkaufsraum der Tankstelle in der Stra?e Osterdeich, w?hrend ein weiterer drau?en vor der T?r wartete. Sie gingen zum Verkaufstresen und forderten die 31-J?hrige auf, die Kasse zu ?ffnen, dabei hielten beide T?ter eine Schusswaffe in der Hand. Nachdem einer der beiden sich Bargeld aus der Kasse genommen hatte, fl?chteten alle drei auf der Stra?e Osterdeich in Richtung Stader Stra?e.

Die T?ter wurden wie folgt beschrieben: Die beiden M?nner im Laden waren beide etwa 20 bis 25 Jahre alt und 175 cm gro?. Einer trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, darunter einen dunklen Pullover und eine dunkelgraue Arbeits- oder Cargohose. Dazu trug er wei?e Turnschuhe der Marke "NIKE", schwarze Handschuhe und einen blauen Mund-Nase-Schutz. Der zweite Mann war mit einer schwarzen Jacke der Marke "Tommy Hilfiger", einer schwarzen Jogginghose der Marke "NIKE" und grauen Turnschuhen der Marke "NIKE" bekleidet. Er trug ebenfalls einen Mund-Nase-Schutz und zog sich beim Betreten des Gesch?ftes eine Sturmhaube ?ber. An den H?nden trug er helle Handschuhe. Au?erdem sollen sie gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Der dritte T?ter war etwa 185 cm gro? und schwarz gekleidet. Sein Oberteil hatte am Kragen und am ?rmel rot-wei?e Streifen. Auch er hatte sich eine Sturmhaube ?bergezogen.

Die Polizei Bremen sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu den T?tern auf den Fotos machen, wer erkennt diese wieder. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei unter 0421 362-3888 entgegen.

R?ckfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Bastian Demann Telefon: 0421 362-12114 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4919172 Polizei Bremen

@ presseportal.de