Obs, Polizei

Polizei Braunschweig / Verabschiedung der Leitenden ...

24.10.2017 - 16:36:46

Polizei Braunschweig / Verabschiedung der Leitenden .... Verabschiedung der Leitenden Kriminaldirektorin Cordula Müller und Amtseinführung von Kriminaldirektor Axel Werner als Leiter der Polizeiinspektion Braunschweig

Braunschweig - Polizeipräsident Michael Pientka führte heute offiziell Kriminaldirektor Axel Werner als Leiter der Polizeiinspektion Braunschweig ins Amt ein. Damit tritt Herr Werner die Nachfolge der bisherigen Inspektionsleiterin Frau Cordula Müller an, die bereits Ende September in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der 60 Jahre alte Kriminaldirektor hatte in einem landesweiten Ausschreibungsverfahren für diesen Dienstposten den Zuschlag bekommen.

In einer Feierstunde mit geladenen Gästen aus der Stadt Braunschweig und langjährigen Netzwerkpartnern der Polizeiinspektion Braunschweig überreichte Polizeipräsident Michael Pientka Herrn Werner die Urkunde. Zuvor hatte Herr Pientka die langjährige Arbeit der Vorgängerin, der Leitenden Kriminaldirektorin Cordula Müller gewürdigt und sich bei Kriminaldirektor Volker Warnecke bedankt, der seit mehreren Monaten die vorübergehende Leitung der Polizeiinspektion Braunschweig übernommen hatte.

Die Leitende Kriminaldirektorin Cordula Müller starte 1976 ihre Ausbildung zur Kriminalwachtmeisterin und wurde im April 2004 die erste und seinerzeit die einzige Frau an der Spitze einer Polizeiinspektion in Niedersachsen. Die damals neugebildete Polizeiinspektion ist heute noch für das gesamte Stadtgebiet und für die Bundesautobahnen im Bereich der Polizeidirektion Braunschweig zuständig. Während ihrer 41-jährigen Dienstzeit wirkte Cordula Müller über viele Jahre im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung. So leitete sie die Kriminalfachinspektion (KFI) Organisierte Kriminalität, die KFI 1 zur Ermittlung von Tötungs-, Brand- und Sexualdelikten sowie den Zentralen Kriminaldienst in Hildesheim. Aus ihrer Grundüberzeugung heraus, dass Polizeiarbeit in jeder Hinsicht Teamarbeit ist und "man allein gar nichts bewegt", setzte sie sich auch als stellvertretende Vorsitzende des Braunschweiger Präventionsrates für die Belange der Sicherheit in der Stadt Braunschweig ein. Herr Pientka wünschte der passionierten Reiterin, die "Schimanski" mag, viel Gesundheit und eine schöne Zeit, in der sie noch lange ihre Hobbies genießen kann.

Der neue Inspektionsleiter Axel Werner lebt mit seiner Familie in Braunschweig. Privat engagiert er sich als Vorstandsmitglied der Bürgergemeinschaft Südstadt und als Stellvertretender Vorsitzender des TTC Grün - Gelb Braunschweig. Zudem ist er leidenschaftlicher Tänzer, spielt Faustball und fährt viel Fahrrad, gern auch durch die Stadt zum Dienst.

Im Rahmen seiner 40-jährigen Tätigkeit bei der Niedersächsischen Polizei war Kriminaldirektor Werner schon über viele Jahre im Behördenstab der hiesigen Polizeidirektion tätig. Hier war er insbesondere für das Dezernat "Kriminalitätsbekämpfung" verantwortlich. Zuletzt leitete der Kriminaldirektor die Zentrale Kriminalinspektion Braunschweig. Polizeipräsident Michael Pientka sagt über den neuen Inspektionsleiter: "Axel Werner ist ein landesweit anerkannter Fachmann der Kriminalitätsbekämpfung und bringt zudem sehr viel Führungs- und Managementerfahrung mit, die er bereits über viele Jahre unter Beweis gestellt hat. Ich freue mich, dass er diese verantwortungsvolle Aufgabe übernommen hat. Für seine zukünftige Tätigkeit wünsche ich Ihm eine glückliche Hand und viel Erfolg."

OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PD Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-1004, 1041 und 1042 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pd-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!