Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Braunschweig / Polizei kontrolliert im Milieubereich im ...

18.11.2019 - 17:06:36

Polizei Braunschweig / Polizei kontrolliert im Milieubereich im .... Polizei kontrolliert im Milieubereich im Hinblick auf Rauschgiftkriminalität

Braunschweig - Braunschweig, Innenstadt 15./16.11.2019

Innerhalb weniger Stunden beobachtete die Polizei mehrere Verkaufsgeschäfte von Betäubungsmitteln und leitete Strafverfahren gegen die Beschuldigten ein. Einer der Drogenhändler befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Von Freitagabend bis in die Samstagnacht hinein führte die Polizei Kontrollen im Milieubereich rund um die Friedrich-Wilhelm-Straße durch. Zielrichtung war es, Verkäufern und Käufern von illegalen Drogen habhaft zu werden. Kontrolliert wurden nicht nur Personen, die sich in den Gaststätten aufhielten, sondern ebenso Personen auf der Straße.

Die Beamten leiteten insgesamt sechs Strafverfahren wegen Betäubungsmittelhandel ein, davon zweimal wegen Kokain, dreimal wegen Marihuana und einmal wegen Kokain und Marihuana.

Wegen des unerlaubten Erwerbs und Besitzes wurden insgesamt acht Verfahren eingeleitet. Im Einzelnen hatten die Beschuldigten fünfmal Kokain bei sich, dreimal Marihuana sowie einmal Kokain und Marihuana. Ein weiteres Strafverfahren wurde wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls eingeleitet.

Ein 22-Jähriger Drogenhändler wurde vorläufig festgenommen, der an diesem Abend mehrfach bei Drogengeschäften beobachtet werden konnte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig ordnete das Amtsgericht Braunschweig Untersuchungshaft an.

OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

@ presseportal.de