Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Polizei Bonn / Zu unserem Foto: Durchsuchungs- und ...

11.07.2019 - 14:11:48

Polizei Bonn / Zu unserem Foto: Durchsuchungs- und .... Zu unserem Foto: Durchsuchungs- und Festnahmeeinsatz der Bonner Polizei - Sechs Festnahmen - Handys und Rauschgift sichergestellt

Bonn - In den frühen Morgenstunden des 11.07.2019 durchsuchten rund 140 polizeiliche Einsatzkräfte aus Bonn und Köln mehrere Wohnungen. Ziel der Aktion war die Sicherung von Beweismitteln in einem Verfahren gegen eine Gruppe mutmaßlicher Rauschgiftdealer, die in den Bereichen Bonn Tannenbusch, der Bonner Innenstadt im Bereich des Hofgartens, des Kaiserplatzes und der Poststraße mit Kokain und Marihuana Handel getrieben haben sollen. Bereits Ende 2018 mehrten sich Hinweise beim für Rauschgiftkriminalität zuständigen KK33 auf den 27-jährigen Haupttatverdächtigen aus Bonn - der Mann stand im Verdacht, aus einer Wohnung in Bonn-Tannenbusch heraus mit Kokain Handel treiben. Im Rahmen von verdeckt geführter Ermittlungen der "Ermittlungsgruppe Tannenbusch" wurde festgestellt, dass der Tatverdächtige auch Jugendliche und Heranwachsende zum Handel mit Marihuana und Kokain im Bereich Bonn-Tannenbusch und des im Bonner Hofgartens anleitete. Verliefen die Geschäfte der zum Teil nur 15-jährigen Jungdealer nicht wie erwartet, schreckte er nach dem aktuellen Erkenntnisstand auch nicht vor Drohungen und körperlichen Misshandlungen zurück. Im Zuge der Ermittlungen wurde darüber hinaus bekannt, dass der Haupttatverdächtige im Bereich des Hofgartens versuchte, mit Gewalt und Nötigung weitere rivalisierende Gruppen zu vertreiben. Daraufhin wurden die vom KK33 gemeinsam mit den Ermittlungsgruppen "Hofgarten" und "Tannenbusch" geführten Ermittlungen intensiviert. Hierdurch konnten eine Vielzahl von Tatverdächtigen identifiziert werden, die überwiegend bereits bei vorangegangen Interventionseinsätzen im Hofgarten mit kleinen Mengen Rauschgift aufgefallen waren.

Der aktuelle Einsatz am 11.07.2019, bei dem acht Objekte in Bonn (davon fünf in Tannenbusch) und jeweils ein Objekt in Meckenheim und in Wachtberg durchsucht wurden, richtete sich gegen die Haupttatverdächtigen sowie identifizierte Lieferanten und Gehilfen. Der 27-jährige Haupttatverdächtige, der der Polizei aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffenrecht bekannt ist, konnte bereits auf der Grundlage eines richterlichen Haftbefehls am 10.07.2019 in Bonn festgenommen werden.

Bei den anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen wurden vier weitere Tatverdächtige festgenommen - ein weiterer Verdächtiger wurde aufgrund des Verstoßes gegen ausländerrechtliche Bestimmungen in einem Bonner Objekt festgenommen. Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Bonn-Kessenich stellten die Drogenfahnder eine Sporttasche mit Cannabis (siehe Foto) sicher. Darüber hinaus wurden mehrere Mobiltelefone aufgefunden und sichergestellt.

Die Ermittlungen zu möglichen weiteren Tatverdächtigen dauert, wie auch die Auswertungen der Durchsuchungsergebnisse, weiter an.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de