Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Nach Streit am Rheinufer - Polizei nahm ...

23.06.2020 - 09:46:45

Polizei Bonn / Nach Streit am Rheinufer - Polizei nahm .... Nach Streit am Rheinufer - Polizei nahm 25-Jährigen vorläufig fest - Fahndung nach Mittäter

Bonn - In den Nachtstunden zum 23.06.2020 wurde eine Polizeistreife zu einem Streit im Bereich Rathenauufer/ Erste Fährgasse alarmiert - ein Tatverdächtiger soll in dieser Situation ein Messer gezeigt haben: Gegen 01:00 Uhr hielt sich eine 26-jährige Frau zusammen mit Freunden im Bereich des Rathenauufers auf, als sich eine Gruppe ihnen unbekannter, junger Männer näherte. Einer der Unbekannten machte sich nach den Zeugenangaben schließlich an dem Fahrrad der 26-Jährigen zu schaffen. Als die junge Frau den Unbekannten daraufhin ansprach, trat ein weitere Unbekannter mehrere leere Flaschen in Richtung der Gruppe - hierbei wurde niemand getroffen/verletzt. Bei dem Versuch der 26-Jährigen, ihr Fahrrad festzuhalten, wurde sie von Unbekannten so geschubst, dass sie über eine zweistufige Treppe zu Boden fiel. Die junge Frau blieb hierbei unverletzt. Die Verdächtigen entfernten sich jetzt vom Ort des Geschehens in Richtung Hofgarten. Als die 26-Jährige den jungen Männern zusammen mit ihren Bekannten folgte, drehte sich der Tatverdächtige, der sich zuvor an dem Fahrrad zu schaffen gemacht und die Zeugin geschubst hatte zu den Zeugen um, zog ein Klappmesser aus der Hosentasche und hielt dies mit den Worten "Ich steche euch ab" in Richtung der Zeugen. Zwischenzeitlich alarmierte Polizeikräfte stellten dann drei der Tatverdächtigen im Bereich des Hofgartens. In unmittelbarer Nähe des mutmaßlichen Hauptverdächtigen, einem 25-Jährigen, der der Polizei auf den Gebieten der Gewalt- und Eigentumskriminalität und aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt ist, fanden die Polizisten ein Klappmesser auf und stellten dieses sicher. Darüber hinaus stellten sie ein bei dem Beschuldigten aufgefundenes Tütchen mit möglichen Drogen sicher. Der 25-Jährige wurde nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung durch ein Team der Kriminalwache vorläufig festgenommen. Das zuständige Kriminalkommissariat 36 führt nun die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen, zu denen auch weitere Fahndungsmaßnahmen zu dem noch unbekannten "Flaschentreter" gehören. Zu ihm liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor:

ca. 170 cm groß kurze, blonde Haare trug u.a. ein weißes T-Shirt / eine Silberkette

Zeugen, die Angaben zur Identität oder/und zum aktuellen Aufenthaltsort der beschriebenen Person machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 bei der Kriminalwache zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4631472 Polizei Bonn

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...