Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Nach Raubüberfall in Wohnung: Polizei fahndet ...

04.10.2019 - 11:26:36

Polizei Bonn / Nach Raubüberfall in Wohnung: Polizei fahndet .... Nach Raubüberfall in Wohnung: Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen

Bonn - Zwei maskierte Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag, 4. Oktober 2019, einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Swisttal-Heimerzheim begangen und dabei ein älteres Ehepaar in dessen Schlafzimmer festgehalten. Die Tatverdächtigen entkamen unerkannt. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie Bargeld.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand verschafften sich die Unbekannten gegen 03:20 Uhr Zugang zu einem Einfamilienhaus an der Schützenstraße: Sie brachen ein Fenster an der Hausrückseite auf, betraten das Gebäude. Im Schlafzimmer trafen sie auf einen 93-jährigen Mann und dessen 88-jährige Ehefrau. Während einer der beiden Tatverdächtigen die Bewohner dort festhielt, durchsuchte der zweite Unbekannte die anderen Zimmer. Nachdem er Bargeld aufgefunden hatte, verließen die zwei Männer, deren Gesichter mit Sturmhauben verdeckt waren, das Haus durch das aufgebrochene Fenster.

Kurze Zeit später wurden Nachbarn auf die Hilferufe der Opfer aufmerksam. Der 93-Jährige wurde vor Ort von Rettungssanitätern in ambulant versorgt. Er und seine Ehefrau werden durch Angehörige und durch Opferschützer der Bonner Polizei betreut.

Durch die alarmierte Polizei wurden sofort eine Fahndung, die Spurensicherung und Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes am Tatort eingeleitet. Bislang gibt es keine konkreten Hinweise zu den Tatverdächtigen, die Deutsch gesprochen haben sollen.

Wer in der Nacht zu Freitag, 4. Oktober 2019, in der Zeit zwischen 02:45 Uhr und 03:30 Uhr in Swisttal-Heimerzheim verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, die mit dem Geschehen in Verbindung stehen könnten, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 mit dem Kriminalkommissariat 32 oder Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

@ presseportal.de