Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Mainacht: Unbekannte attackieren in Alfter einen ...

01.05.2017 - 12:21:24

Polizei Bonn / Mainacht: Unbekannte attackieren in Alfter einen .... Mainacht: Unbekannte attackieren in Alfter einen Zeitungsboten / 18-Jährige in Bonn beraubt / Weniger Einsätze / Zahl der Ruhestörungen und Körperverletzungen auf Vorjahresniveau

Bonn - Nach bisherigen Kenntnissen verliefen der Transport und das Aufstellen der Maibäume im Zuständigkeitsbereich der Bonner Polizei auch in diesem Jahr ohne größere Zwischenfälle. In dem Zeitraum vom 30.04.2017, 20 Uhr, bis zum 01.05.2017, 7 Uhr, wurden bei der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei 261 Einsätze protokolliert. Im Vorjahr waren es 325 polizeiliche Einsätze. Mit 29 Ruhestörungen (2016:28) und 9 Körperverletzungen (2016: 9 ) bewegen sich diese Einsatzanlässe auf Vorjahresniveau.

Straßenraub Am Hofgarten In der Mainacht wurde einer 18-Jährigen das Mobiltelefon geraubt. Sie kam um 4.10 Uhr aus der Innenstadt und ging über die Straße Am Hofgarten. Als sie plötzlich von einem von hinten kommenden Unbekannten attackiert wurde. Der Unbekannte versuchte die Handtasche der jungen Frau zu entreißen. Hierbei fiel deren Mobiltelefon auf die Straße. Dieses griff sich der Unbekannte, dessen Gesicht durch eine Tüte mit Sehschlitzen verdeckt war, und lief davon. Ein mutmaßlicher Komplize, der auf einem Fahrrad unterwegs war und das Geschehen verfolgt hatte, fuhr ebenfalls davon. Weitere Passanten informierten kurze Zeit später die Polizei über das Geschehen, bei dem die 18-Jährige zum Glück nicht verletzt wurde. Die Kriminalpolizei übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Polizei Bonn. Rufnummer 0228/150.

Alfter: Zeitungsbote attackiert und schwer verletzt

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung fahndet die Polizei nach drei Männern und einer Frau. Sie sollen am 1. Mai 2017, gegen 01.10 Uhr, in Alfter, Im Benden, einen 43-jährigen Zeitungsboten attackiert und geschlagen haben. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach bisherigen Ermittlungen hielt sich der 43-Jährige mit seinem 18-jährigen Sohn gegen 01.10 Uhr an der Haltestelle der Linie 18 auf, als sie von drei vorbeikommenden Männern und einer Frau beleidigt wurden. Es kam zu einer Auseinandersetzung in deren Verlauf einer der Unbekannten den 43-Jährigen körperlich attackierte und zu Boden warf. Im weiteren Verlauf soll auch die Frau dem Mann ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend liefen die Tatverdächtigen davon. Der Zeitungsbote wurde mit einem Rettungstransportwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos. Die Suche nach den Verdächtigen dauert an. Der Haupttäter wurde wie folgt beschrieben: ca. 175 cm groß, schlank, dunkle Jacke, dunkle Jeans, trug eine helle Kappe Mittäter: schlank, längere braune Haare, blaue Jacke, blue Jeans, Tatverdächtige Frau: ca. 165 cm groß, lange, blonde Haare, schlank

Im Zuge der ersten Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass möglicherweise einer der vier Tatverdächtigen mit einem Taxi oder Mietwagen davongefahren ist. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen bei Taxibetrieben ergaben allerdings noch keinen konkreten Tatverdacht. Deshalb bitten die Ermittler um Hinweise und fragen: Wer hat in der Nacht zum 1. Mai 2017, in der Zeit zwischen 01.10 Uhr und 01.30 Uhr, in Alfter, im Bereich Im Benden und der dortigen S-Bahn-Haltestelle Linie 18 und den angrenzenden Straßen verdächtige Personen gesehen?

Welcher Mietwagen- oder Taxifahrer hat in der genannten Zeit in Alfter, Im Benden oder im Nahbereich der Haltestelle der Linie 18, eine oder mehrere Personen aufgenommen?

Wer kann Angaben zu den Verdächtigen machen?

Hinweise bitte an die Polizei Bonn, Kriminalkommissariat 37 oder Kriminalwache. Rufnummer 0228/150.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 www.polizei-bonn.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!