Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Bonn / Kontrollen im Zust?ndigkeitsbereich f?r mehr ...

23.03.2021 - 16:22:23

Polizei Bonn / Kontrollen im Zust?ndigkeitsbereich f?r mehr .... Kontrollen im Zust?ndigkeitsbereich f?r mehr Sicherheit im Radverkehr - Polizei ahndet zahlreiche Verst??e von Rad- und Autofahrenden (FOTO)

Bonn - Am gestrigen Montag (22.03.2020) f?hrte die Bonner Polizei mit Beamten des Verkehrsdienstes und der Einsatzhundertschaft bis in den Abend hinein umfangreiche Kontrollma?nahmen an mehreren Kontrollstellen im Stadtgebiet durch. Zahlreiche Verst??e von Radfahrenden, sowie von Autofahrenden wurden geahndet.

Im Zust?ndigkeitsbereich der Bonner Polizei verungl?ckten im Jahr 2020 mehr als 740 Rad- und Pedelecfahrende bei Verkehrsunf?llen. Die Sicherheit der Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer ist damit weiterhin ein Schwerpunkt der Verkehrssicherheitsarbeit der Bonner Polizei.

Im Fokus der Polizisten standen bei den Kontrollen insbesondere auch die Hauptunfallursachen, wie Alkohol- und Drogeneinfluss, Fehler beim Abbiegen oder das Nichtbeachten von Vorfahrt bzw. Vorrang (40 Verst??e). Die allgemeine Verkehrssicherheit von Fahrr?dern und Autos, die Beachtung des Seitenabstandes beim ?berholen von Zweir?dern sowie die verbotswidrige Nutzung von Fahrbahnteilen waren Teil der Kontrollaktion. Auch das Thema Ablenkung im Stra?enverkehr durch die Nutzung elektronischer Ger?te w?hrend der Fahrt war ein Thema.

Insgesamt wurden 184 Verwarngelder erhoben. In 29 F?llen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen und in vier F?llen Strafanzeigen geschrieben. Unter anderem waren drei E-Scooter ohne den erforderlichen Versicherungsschutz unterwegs. Besonders erfreulich: Autofahrende hielten sich an den geforderten Seitenabstand beim ?berholen. Zudem stellten die Beamten keine Verst??e in Hinblick auf Alkohol- und Drogenkonsum beim F?hren eines Kraftfahrzeuges fest.

Allerdings nutzten Radfahrende 67 Mal von insgesamt 71 Verst??en verbotswidrig Fahrbahnteile bzw. fuhren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Fehler bei der der Beachtung der Vorfahrt konnten hingegen zu gleichen Teilen bei Autofahrenden und Fahrradfahrenden festgestellt werden.

Besonders gef?hrlich und teuer war jedoch der kurze Sprint eines jungen Mannes an der Kontrollstelle "Kaiserstra?e/ Niebuhrstra?e". Dieser ?berquerte vor den Augen der Kollegen bei halbgeschlossenen Schranken den Bahn?bergang. Ihn erwartet ein Bu?geld von 350 Euro.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4871519 Polizei Bonn

@ presseportal.de