Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Bonn / Fotos: Intensive Ermittlungen von ...

30.04.2021 - 14:42:26

Polizei Bonn / Fotos: Intensive Ermittlungen von .... Fotos: Intensive Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kripo f?hrten zur Sicherstellung von rund 50 Kilogramm Marihuana - Drei Festnahmen durch Spezialeinheiten (FOTO)

Bonn - Intensive, verdeckt gef?hrte Ermittlungen der Bonner Staatsanwaltschaft und eines f?r die Bek?mpfung der organisierten Kriminalit?t zust?ndigen Kriminalkommissariats f?hrten jetzt zur Sicherstellung einer gr??eren Menge Marihuana:

Aus den seit mehreren Monaten laufenden Ermittlungen wegen des Verdachts der bandenm??igen Einfuhr und des Handelns von Drogen in nicht geringen Mengen verdichteten sich Hinweise darauf, dass am 29.04.2021 eine gr??ere Lieferung Drogen aus Spanien eingef?hrt und ?ber eine Spedition zu einem Logistikunternehmen im K?lner Raum transportiert werden sollte. Hier ?berpr?ften die Fahnder die Pakete und stellten rund 50 Kilogramm Marihuana sicher. Die Pakete wurden mit einem Ersatzmaterial (Blumenerde und Altkleider) bef?llt und dann auf den weiteren Weg gebracht. Im Zusammenhang mit dem weiteren Versand der Pakete wurden zwei Beschuldigte im Alter von 31 und 32 Jahren im Raum K?ln durch Spezialkr?fte gestellt und vorl?ufig festgenommen. Ein weiterer 31-j?hriger Beschuldigter war mit einem Wohnmobil unterwegs - er wurde im Raum Cochem in Rheinland-Pfalz ebenfalls von Spezialkr?ften gestellt und vorl?ufig festgenommen.

Dar?ber hinaus erfolgte die Durchsuchung weiterer Objekte, unter anderem in Bonn, Euskirchen, Wuppertal und K?ln. Die Fahnder stellten neben weiterem Marihuana auch mehrere tausend Euro Bargeld, drei Mittelklasse-Pkw, Handys und Computer sicher.

Im Zuge der andauernden Ermittlungen wird auch gepr?ft, ob die Beschuldigten m?glicherweise f?r weitere, gleichgelagerte Tatbegehungen on Frage kommen.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4903583 Polizei Bonn

@ presseportal.de