Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Bonn-Ippendorf / -Ückesdorf: Drei hochwertige ...

08.11.2019 - 16:06:25

Polizei Bonn / Bonn-Ippendorf/-Ückesdorf: Drei hochwertige .... Bonn-Ippendorf/-Ückesdorf: Drei hochwertige Mercedes GLC gestohlen - Kriminalpolizei ermittelt

Bonn - Die Bonner Polizei ermittelt derzeit in drei Fällen wegen des Diebstahls hochwertiger Autos des Typs Mercedes GLC. Ein Tatzusammenhang liegt nahe.

Am Dienstagabend (05.11.2019) wurde das Erste der drei Fahrzeuge zwischen 19:30 Uhr und 20:10 Uhr aus der Einfahrt eines Hauses an der Trierer Straße in Ippendorf gestohlen. Ein weiterer Diebstahl ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag (07.11.2019) ebenfalls in Ippendorf: Hier nutzten die Täter den Zeitraum von 21:00 Uhr bis 04:15 Uhr und stahlen das Fahrzeug, welches vor einem Haus in der Lengsdorfer Straße stand. Zwischen 18:15 Uhr und 06:55 Uhr in der Nacht zu heute (08.11.2019) verschwand dann auch ein weiterer GLC aus der Von-Halberg-Straße in Ückesdorf. In allen drei Fällen agierten die Fahrzeugdiebe nach bisherigen Feststellungen unbemerkt und ohne Zeugen.

Ob die Fahrzeuge durch Überwindung der serienmäßig vorhandenen "Keyless-Go"-Zugangstechnik entwendet wurden, steht bislang nicht fest. Auffällig ist, dass die ebenfalls bei allen drei Autos verbaute Ortungstechnik nach bisherigen Feststellungen in Tatortnähe manipuliert oder deaktiviert wurde, sodass die Fahrzeugsignale abbrachen. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen im Bereich der letzten Signalorte verliefen jeweils ohne Erfolg.

Das für den Bereich des Fahrzeugdiebstahls spezialisierte Kriminalkommissariat 35 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen in den drei Fällen übernommen. Die Beamten raten Besitzern dieses Fahrzeugtyps, ihre Autos wenn möglich in abschließbaren Garagen oder an vergleichbaren Orten zu parken. Weiterhin bitten die Ermittler um Hinweise: Wem im Umfeld der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 bei zu melden.

Durch schlüssellose Zugangssysteme wie "Keyless-Go" oder "Keyless-Entry" sind Kriminelle in der Lage Autos zu stehlen, ohne sie geräuschvoll aufbrechen zu müssen. Mit speziellen Geräten, die die Funksignale der Schlüssel einfangen und an die Fahrzeugelektronik weiterleiten, können die Fahrzeuge geöffnet und dann auch gestartet werden. Die Wegfahrt mit dem Auto ist so problemlos möglich, auch wenn die Verbindung zwischen Fahrzeug und Schlüsselsignal abreißt.

Die Polizei rät Besitzern von Fahrzeugen mit schlüssellosen Zugangssystemen generell:

- Bewahren sie den Autoschlüssel grundsätzlich nicht in der Nähe der Eingangs-/Haustüre auf. Sicher aufgehoben sind die Schlüssel dort nur in Behältnissen, die die von dem Schlüssel ausgehenden Funksignale abschirmen. Diese können im Fachhandel oder über das Internet erworben werden.

- Machen Sie den Selbsttest! Nur wenn das Fahrzeug sich nicht einmal dann öffnet, wenn Sie den "abgeschirmten" Schlüssel direkt neben die Fahrzeugtür halten, haben auch die Diebe mit dieser Technik keine Chance.

- Fragen Sie beim Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Bei manchen Herstellern ist es möglich, die Keyless-Funktion durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel zu deaktivieren. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.

Zum Schutz vor Fahrzeugdiebstahl gilt außerdem:

- Parken Sie hochwertige Fahrzeuge wenn möglich nicht am Straßenrand oder in ungesicherten Carports, nutzen Sie stattdessen eine abschließbare Garage oder einen vergleichbaren Abstellort.

- Achten Sie auf Personen oder Fahrzeuge, die mehrmals langsam durch die Straße "streifen" und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend die Polizei.

- Achten Sie auch auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. Dies kann bereits eine Vorbereitungshandlung für einen späteren Diebstahl sein. Hochwertige Fahrzeuge werden auch auf Bestellung gestohlen.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-22 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

@ presseportal.de