Obs, Polizei

Polizei Bonn / Bonn-Endenich / -Weststadt: Einbrecher unterwegs - ...

11.10.2018 - 13:36:31

Polizei Bonn / Bonn-Endenich/-Weststadt: Einbrecher unterwegs - .... Bonn-Endenich/-Weststadt: Einbrecher unterwegs - Anwohner beobachteten Tatverdächtige

Bonn - Am Mittwoch (10.10.2018) versuchten bislang Unbekannte in drei Wohnungen in Endenich und der Bonner Weststadt einzubrechen. Bereits am Montag (08.10.2018) wurde in Endenich eingebrochen (siehe dazu Meldung vom 09.10.2018, 07:34 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4082439). Am Dienstag (09.10.2018) waren zwei Männer bei einem Einbruchsversuch in der Weststadt überrascht worden (siehe dazu Meldung vom 10.10.2018, 08:53 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4083558).

Um 13:00 Uhr meldete der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Am Klostergarten" einen Einbruchsversuch in seine Hochparterrewohnung. Beim Betreten seines Wohnzimmers hatte er zwei Personen auf dem Balkon gesehen, von denen einer einen Schraubendreher in der Hand hielt. Als er zum Telefon ging, um die Polizei zu alarmieren, flüchteten die mutmaßlichen Einbrecher. Einer der beiden trug einen schwarzen Kapuzenpullover. Sein Begleiter wird als etwa 40 Jahre alt, mit bleicher Gesichtsfarbe, ungepflegtem Erscheinungsbild und grauem Kapuzenpullover sowie dunkler Steppweste bekleidet beschrieben. Die gut gesicherte Balkontüre hatte den Aufbruchversuchen der Tatverdächtigen standgehalten.

Aufmerksame Zeugen bemerkten gegen 14:20 Uhr zwei fremde Personen in ihrem Garten, die sich nach Ansprache unmittelbar über einen Zaun auf die Endenicher Straße begaben und davonrannten. Vor Ort stellten die alarmierten Beamten der City-Wache dann einen Einbruch in das benachbarte Mehrparteienhaus fest. Nach dem Aufhebeln einer Balkontüre im Souterrain waren hier mehrere Räume durchsucht worden. Entwendet wurde nach bisherigen Feststellungen Modeschmuck. Die beobachteten mutmaßlichen Einbrecher können bislang nur als männlich, dunkel gekleidet und akzentfrei deutschsprachig beschrieben werden. Einer der beiden soll eine Plastiktüte getragen haben.

Nachdem sie Geräusche an der Wohnungstüre vernommen hatte, überraschte die Bewohnerin eines weiteren Mehrfamilienhauses an der Endenicher Straße um 15:45 Uhr einen Unbekannten im Hausflur. Durch den Türspion beobachtete sie einen etwa 1,75 m großen Mann mit kurzen, hellbraunen Haaren und hellem T-Shirt (blau oder grau). Der Mann nahm Bewegungen in der Wohnung wahr und flüchtete sofort aus dem Haus.

In allen Fällen führten sofort eingeleitete Nahbereichsfahndungen nicht zum Antreffen der flüchtigen Männer. Die weitergehenden Ermittlungen zu den Einbruchdelikten wurden vom zuständigen Kriminalkommissariat 34 übernommen. Der Erkennungsdienst übernahm die Spurensicherung an den Tatorten. Am Donnerstag (11.10.2018) befragt der zuständige Bezirksdienstbeamte Anwohner im Umfeld der Tatorte nach verdächtigen Wahrnehmungen.

Zeugen, die nähere Angaben zu den beschriebenen Tatverdächtigen machen können oder sonstige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich unter 0228/15-0 mit den Ermittlern des Kriminalkommissariats 34 in Verbindung zu setzen.

Auch zum Beginn der dunklen Jahreszeit berät Sie die Bonner Polizei zum Thema Einbruchschutz. Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor! Wie das geht? Das zeigen Ihnen unsere Präventionsspezialisten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz.

In der landesweiten Aktionswoche zur Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer." vom 24.-31. Oktober werden Sie täglich kostenlos beraten - im Polizeipräsidium und vor Ort! Am Samstag (27.10.2018) findet von 10-17 Uhr ein großer Aktionstag "Einbruchschutz" mit verschiedenen Ausstellern in der Filiale der Postbank, Bonn-Innenstadt, Bonngasse 10, statt. Alle Termine der Aktionswoche finden Sie unter bonn.polizei.nrw.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de