Polizei, Kriminalität

Polizei Bonn / Bonn-Auerberg: Bewaffneter Raubüberfall auf ...

08.10.2018 - 09:31:27

Polizei Bonn / Bonn-Auerberg: Bewaffneter Raubüberfall auf .... Bonn-Auerberg: Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt - Polizei fahndet nach flüchtigen Tätern

Bonn - In den späten Abendstunden des 06.10.2018 ereignete sich auf der Pariser Straße in Bonn-Auerberg ein bewaffneter Raubüberfall auf einen Supermarkt:

Gegen 22:30 Uhr wollten drei Mitarbeiter den Ladenbereich über einen Seitenausgang verlassen. Als sie den Vorraum zum Parkplatz hin öffneten, wurden sie unvermittelt von mehreren Unbekannten attackiert. Nach dem derzeitigen Sachstand drängten vier maskierte Personen zurück in den Vorraum - einer von ihnen bedrohte die Marktmitarbeiter mit einer Schusswaffe, ein anderer fesselte zwei der Geschädigten an den Händen. Die Unbekannten drängten die Geschädigten in den Bürobereich und forderten die Herausgabe von Bargeld aus dem Tresor. Einer der Angestellten händigte das geforderte Bargeld aus - die Täter flüchteten schließlich mit ihrer Beute aus dem Supermarkt und liefen über den Parkplatz in Richtung Warschauer Straße / An der Rheindorfer Burg davon.

Über eine Alarmauslösung wurde kurze Zeit später die Polizei informiert. Die daraufhin eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme der Unbekannten, zu denen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

Täter 1

- ca. 175cm groß - dünne Statur - graue Jogginghose - grauer Pullover - "Bandana" vor dem Gesicht - Schusswaffe (Pistole) - sprach akzentfreies Deutsch

Täter 2

- ca. 180cm groß - kräftige Statur - dunkle Nike Air Max Schuhe - schwarze "Nike Air" Hose - schwarzer "Nike Air" Pullover - 3 Tage Bart - "Bandana" vor dem Gesicht - braune, kurze Haare - sprach akzentfreies Deutsch

Zu den beiden anderen, ebenfalls maskierten Tätern liegen derzeit keine Beschreibungen vor. Das zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Zeugen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Tatgeschehen gemacht haben oder/und Angaben zu den flüchtigen Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

@ presseportal.de