Polizei, Kriminalität

Polizei Bochum / Warnung: Falsche Polizisten rufen aktuell im ...

11.07.2018 - 17:06:36

Polizei Bochum / Warnung: Falsche Polizisten rufen aktuell im .... Warnung: Falsche Polizisten rufen aktuell im Bereich Langendreer an

Bochum/Herne/Witten - Aktuell rufen falsche Polizisten Anwohner im Bereich Bochum-Langendreer an. Die Polizei rät Bürgern deshalb, wachsam zu sein, und gibt ihnen einige Hinweise mit an die Hand.

Zurzeit sind vor allem Anwohner der Kaltehardt- und der Urbanusstraße betroffen. Unbekannte haben in mehreren Haushalten angerufen und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Bisher ist es glücklicherweise zu keiner vollendeten Tat gekommen. Deshalb warnt die Polizei jetzt ausdrücklich vor dieser kriminellen Vorgehensweise.

Die Masche der Trickbetrüger ist uralt - und trotzdem gibt es immer wieder Menschen, die darauf hereinfallen. Die Kriminellen rufen an oder klingeln und geben sich als Polizisten aus. Oftmals geben Sie vor, dass sie in der Nähe Einbrecher festgenommen hätten, um sich das Vertrauen zu erschleichen. Es gibt etliche Varianten dieser Masche. Dies dient allein dem Zweck, unter einem Vorwand Bargeld oder Wertsachen zu erlangen.

Die Polizei rät:

1. Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür oder ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu. 2. Polizisten - ob uniformiert oder in zivil - tragen stets einen Dienstausweis mit sich, den sie auf Verlangen vorzeigen. Wenn Sie sich unsicher sind, rufen Sie auf der Wache an. 3. Die Täter gehen oft sehr erfinderisch vor und verwickeln ihre Opfer in Gespräche, bis diese schließlich dem ausgeübten Druck nachgeben - geben Sie in solchen Situationen nicht nach. 4. Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Geld oder Wertsachen. Die Polizei wird Sie niemals auffordern Wertsachen und Geld an einen vermeintlichen Polizisten zu übergeben. 5. Melden Sie verdächtige Vorkommnisse über den Polizeinotruf "110"

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de