Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Bochum / Erinnerung: Telefonsprechstunde der Polizei und ...

08.02.2021 - 15:57:32

Polizei Bochum / Erinnerung: Telefonsprechstunde der Polizei und .... Erinnerung: Telefonsprechstunde der Polizei und der Verbraucherzentrale zum "Safer Internet Day" am 9. Februar (FOTO)

Bochum, Herne, Witten - Betrug mit Online-Shops, Fake-Links in Chatgruppen, gehackte Daten aus der Firma - die Bandbreite der Kriminalit?t im Netz ist vielf?ltig. Gerade zu Zeiten von Homeoffice und Homeschooling ist es noch wichtiger, sich mit den Themen "Internetsicherheit" und "sichere Passw?rter" zu besch?ftigen. Eben zu diesen Themen informieren die Polizei und die Verbraucherzentrale morgen, 9. Februar, in einer Telefonsprechstunde (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4830043).

Nutzen Sie am Dienstag, 9. Februar, das Infotelefon zum Thema. Sebastian Meyer und Sebastian Radtke von der Kriminalpr?vention beraten Interessierte zusammen mit Expertinnen und Experten der Verbraucherzentrale ausf?hrlich, wie sie sich vor Gefahren im Netz sch?tzen k?nnen.

- Das Infotelefon der Polizei ist von 8 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 0234 909-4040 erreichbar. - Die Verbraucherzentrale Bochum erreichen Sie von 8 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 0234/974737-03.

Vier Tipps f?r sichere Passw?rter

Ein sicheres Passwort muss nicht zwangsweise schwer zu merken sein. Ein gutes Passwort sollte mindestens zehn Zeichen lang sein und au?erdem Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Mit diesen vier Tipps surfen Sie sicherer als mit "1234" oder dem eigenen Geburtstag als Passwort:

- 1. Eselsbr?cken bauen: F?r ein sicheres Passwort sollte ein Satz festgelegt werden, der sich gut merken l?sst. Daraus werden dann jeweils die Anfangsbuchstaben verwendet. Ein Beispiel: "Ab jetzt nutze ich nur noch ein sicheres Passwort im Netz!" ergibt "Ajninn1sPiN!". Oder: "Ein blaues, kleines Pferd liest Kaffeesatz auf dem Ausflugsdampfer" wird zu "Eb,kPlKadA". Am besten ist, wenn ein solcher Satz frei erfunden wird - und nicht etwa aus einem Liedtext oder einem Zitat stammt.

- 2. Mit Modifikationen arbeiten: So bequem es auch sein mag: Die eigenen Eselsbr?cken-Passw?rter sollten nicht eins zu eins f?r mehrere Dienste genutzt werden. Stattdessen macht es Sinn, f?r verschiedene Anbieter mit Modifikationen des Passworts zu arbeiten. Je sensibler ein Zugang ist, etwa zum Online-Banking, umso mehr Sorgfalt sollte man bei der Auswahl eines starken Passworts walten lassen.

- 3. Passwort-Manager nutzen: Passwort-Manager k?nnen eine gute Hilfe dabei sein, den ?berblick ?ber seine verschiedenen Passw?rter zu behalten. Im Netz gibt es Software, um Passw?rter verwalten und verschl?sselt speichern zu k?nnen. Hierzu muss ein zentrales Passwort gew?hlt werden. Dieses sogenannte Master-Passwort sollte ganz besonders sicher sein, am besten mit 20 Zeichen oder mehr.

- 4. Abstand von pers?nlichen Angaben: Indem Cyberkriminelle Social-Media-Profile analysieren, k?nnen sie Daten wie Namen, Telefonnummern oder ?hnliches abgreifen. Diese personenbezogenen Daten sind h?ufig das Erste, was sie ausprobieren, wenn sie sich in fremde Konten einloggen wollen. Ein sicheres Passwort kommt ergo ohne den Hochzeitstag oder das Geburtsdatum der Kinder aus.

Weitere Informationen finden Sie hier:

- Infos zu Passwortsicherheit: https://www.mach-dein-passwort-stark.de/ - Informationen zum Safer Internet Day 2021: https://www.klicksafe .de/ueber-klicksafe/safer-internet-day/sid-2021/ - Kriminalit?t im Netz: https://polizei.nrw/cybercrime-0 - www.verbraucherzentrale.nrw

R?ckfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Tanja Pfeffer Telefon: 0234 909-1027 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4833089 Polizei Bochum

@ presseportal.de