NRW, Kriminalität

Polizei Bochum / Bochum / Gelsenkirchen / Recklinghausen / Wir ...

02.01.2018 - 17:16:28

Polizei Bochum / Bochum/Gelsenkirchen/Recklinghausen / Wir .... Bochum/Gelsenkirchen/Recklinghausen / "Wir wollen noch etwas feiern, warte im Auto!" - Ein Disko-Besuch mit Folgen

Bochum - In der Nacht auf den 31. Dezember wurde die Polizei zu dem Parkplatz der Diskothek an der Prinz-Regent-Straße in Bochum-Weitmar gerufen.

Mehrere Zeugen beobachteten dort gegen 2.30 Uhr einen offensichtlich alkoholisierten Autofahrer, der mehrfach gegen einen geparkten Wagen fuhr - augenscheinlich mit fest angezogener Handbremse. Noch während die Männer mit der Polizei telefonierten, würgte obiger Autofahrer den Kleinwagen immer wieder ab.

Als die Streifenwagenbesatzung auf dem Parkplatz eintraf, stand der Fahrer, ein in Recklinghausen lebender Schüler (17), neben dem Auto. Bewegt haben wollte er das Kraftfahrzeug nach eigenen Angaben nicht.

Wenig später erschien ein Gelsenkirchener (19) an der Örtlichkeit und brachte ein wenig Klarheit in den Fall. So hatte er zwei Freunde, u.a. den 17-Jährigen, im besagten Auto mit zur Diskothek genommen. Nachdem der Recklinghäuser nach einiger Zeit aus dem Lokal geworfen wurde, händigte der 19-Jährige ihm den Schlüssel des Autos aus. Er sollte warten, weil die anderen noch etwas weiterfeiern wollten.

Den Polizisten gab der Gelsenkirchener glaubhaft zu verstehen, dass er nicht damit gerechnet hätte, dass sein Freund, der keinen Führerschein besitzt, den Wagen starten würde.

Im nüchternen Zustand wäre das vermutlich auch nicht passiert, aber ein bei dem 17-Jährigen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille.

Die Ermittlungen in diesem ungewöhnlichen Fall dauern im Bochumer Verkehrskommissariat zurzeit noch an.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Volker Schütte Telefon: 0234-909 1021 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!