Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Bochum / Bankangestellte verhindern Enkeltrick: Seniorin ...

17.11.2020 - 14:32:31

Polizei Bochum / Bankangestellte verhindern Enkeltrick: Seniorin .... Bankangestellte verhindern Enkeltrick: Seniorin (90) bleibt hoher Schaden erspart

Bochum - Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse haben einen Betrug an einer Seniorin (90) verhindert. Der betagten Dame wurde ein Schaden in H?he mehrerer Tausend Euro erspart - dankbar zeigte sie sich daf?r jedoch zun?chst nicht.

Die 90-j?hrige Bochumerin betrat am Donnerstagnachmittag, 12. November, gegen 17 Uhr die Sparkasse Alter Bahnhof an der Maiwegstra?e in Bochum-Langendreer. Ihr Anliegen: Sie wollte sich einen f?nfstelligen Euro-Betrag auszahlen lassen. Weil sie nach Angaben der Bankangestellten sehr nerv?s wirkte und auch auf Nachfrage nicht sagen wollte, wof?r sie das Geld eigentlich ben?tige, informierten die Mitarbeiter die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, reagierte die Seniorin ungehalten und verlie? wenig sp?ter die Bank. Doch die Polizisten lie?en nicht locker und folgten ihr nach drau?en. Nach viel gutem Zureden erz?hlte die 90-J?hrige schlie?lich, das Geld sei f?r ihren Enkel, der einen Unfall gehabt habe und sie daraufhin angerufen hatte - eine typische Enkeltrick-Geschichte, mit der Betr?ger Senioren regelm??ig um ihr Erspartes bringen. Als die Polizisten sie darauf hinwiesen, winkte die Seniorin ab - sie wolle jetzt in Ruhe gelassen werden.

Die Kripo hat die Ermittlungen hinsichtlich der Betr?ger aufgenommen.

Die Polizei lobt ausdr?cklich das Verhalten der Bankangestellten, die hier Schlimmeres verhindert haben.

Das Kriminalkommissariat 13 (KK 13) mahnt: Auflegen ist nicht unh?flich! Ihr Gegen?ber ist gewieft, agiert professionell und will nur Ihr Geld - schieben Sie dem kriminellen Treiben einen Riegel vor! Sprechen Sie ?ltere Mitmenschen - Mutter, Vater, Nachbarn - an und geben Sie diese Warnung weiter. Denn Betroffene verlieren nicht nur viel Geld, sondern oft auch Ihren Stolz und ihren Lebensmut.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4765691 Polizei Bochum

@ presseportal.de