Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Bochum / Auf Verkehrskontrolle folgt ...

10.01.2020 - 13:36:36

Polizei Bochum / Auf Verkehrskontrolle folgt .... Auf Verkehrskontrolle folgt Wohnungsdurchsuchung: Polizei nimmt tatverdächtigen Drogendealer (28) fest

Bochum-Wattenscheid - Erfolg für die Polizei: Zivilpolizisten des Einsatztrupps haben in Bochum zunächst einen unter Drogen stehenden Autofahrer (34) erwischt. Weitere Ermittlungen führten dann zum Verkäufer der Drogen - und schließlich zu einer Wohnungsdurchsuchung.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hatten die Zivilpolizisten den Autofahrer am Donnerstagnachmittag, 9. Januar, gegen 17.50 Uhr in Bochum-Wattenscheid angehalten. Als der Fahrer und sein Beifahrer aus dem Fahrzeug stiegen, nahmen die Beamten starken Cannabisgeruch wahr. Bei der anschließenden Durchsuchung stellten sie Cannabis sicher. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief positiv. Die Zivilpolizisten untersagten die Weiterfahrt des 34-Jährigen und nahmen ihn für eine Blutprobe mit zur Wache.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 34-Jährige die Drogen offenbar in der Nähe bei einem 28-Jährigen gekauft hatte. Die Beamten erwirkten noch am Abend einen Durchsuchungsbeschluss, der gegen 20 Uhr umgesetzt wurde. Weil der 28-Jährige auf mehrfaches Klopfen und Rufen nicht reagierte, öffneten die Beamten die Tür gewaltsam, um eine Verdunklung von Straftaten zu verhindern.

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten eine größere Menge Marihuana sowie zahlreiche Utensilien zum Handel und Konsum, außerdem Bargeld.

Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Das Rauschgiftkommissariat (KK 14) hat die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die Tatverdächtigen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4488489 Polizei Bochum

@ presseportal.de