Polizei, Kriminalität

Polizei Bielefeld / Schwerpunktkontrollen auf den ...

22.03.2017 - 11:12:10

Polizei Bielefeld / Schwerpunktkontrollen auf den .... Schwerpunktkontrollen auf den ostwestfälischen Autobahnen beendet

Bielefeld - HC/ Bielefeld-BAB-

Am Dienstag, den 21.03.2017, beteiligte sich die Polizei Bielefeld an der landesweiten Aktion gegen Raser, Drängler und Handy-Sünder und führte Schwerpunktkontrollen auf den ostwestfälischen Autobahnabschnitten durch.

Die Polizisten kontrollierten zwischen 07:00 Uhr und 24:00 Uhr 24490 Fahrzeuge.

Insgesamt stellten sie 216 Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit fest. 21 dieser Fahrzeugführer bezahlten ein Verwarngeld, 195 Autofahrer erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Mit Handy am Steuer erwischten die Beamten 16 Fahrer. 47 Fahrzeugführer fuhren ohne Gurt. Die Beamten registrierten 140 Abstandsverstöße im gewerblichen Personen-und Güterverkehr.

Gegen 10:45 Uhr kontrollierte die Polizei im Bereich des Autobahnkreuzes Oeynhausen ein 35-jähriger polnischer PKW-Führer, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und eine Sicherheitsleistung angeordnet. Der PKW wurde sichergestellt.

Hier wurde in den Nachmittagsstunden zudem ein Verkehrsteilnehmer aus dem Kreis Minden-Lübbecke mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeitsüberschreitung von 51 km/h (171 km/h bei zulässigen 120 Km/h) gemessen.

Gegen 15:30 Uhr hielten die Beamten auf der Koblenzer Straße nahe der B61 im Bereich Herford einen 35-jährigen Moldawier mit einem LKW einer deutschen Spedition an. Bei der Kontrolle wies der Fahrzeugführer neben einem moldawischen Führerschein eine gefälschte rumänische ID-Card vor. Der Fahrer wurde wegen Verdacht des illegalen Aufenthaltes vorläufig festgenommen. Zudem war der Termin für die Hauptuntersuchung des LKW überschritten und die Reifen wiesen nicht die ausreichende Profiltiefe auf.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!