Polizei, Kriminalität

Polizei Bielefeld / Betrugsmasche Falscher Polizeibeamter in ...

12.12.2017 - 12:56:53

Polizei Bielefeld / Betrugsmasche Falscher Polizeibeamter in .... Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter" in Bielefeld immer noch aktuell

Bielefeld - KL/ Bielefeld/ Großdornberg/Hoberge-Uerentrup- Betrüger versuchen weiterhin, als falsche Polizeibeamte ältere Menschen in Bielefeld zu bestehlen. Am Sonntag, 10.12.2018, konnten sie bei drei Seniorinnen keine Beute machen.

In der Zeit zwischen 18:00 und 19:00 Uhr erhielten die Frauen im Alter von 65, 86 und 76 von einem angeblichen Polizeibeamten einen Anruf. Dieser teilte den Seniorinnen mit, dass die Polizei im Zuge einer Festnahme von Einbrechen Aufzeichnungen gefunden hätten. In den Notizen hätten die rumänischen oder bulgarischen Täter unter anderem die Wohnadressen der Bielefelderinnen vermerkt. Man befürchte nun, dass die Frauen demnächst Opfer von Einbrüchen werden könnten.

Der angebliche Polizeibeamte versuchte die Seniorinnen zu überreden, den Aufenthaltsort wertvoller Gegenstände zu verraten. Die 65-Jährige und die 76-Jährige antworteten, keine Wertgegenstände zu besitzen. Daraufhin legten die Betrüger auf.

Die 86-Jährige schöpfte im Laufe des Gespräches Verdacht und beendete das Gespräch selbständig.

In allen Fällen zeigten die Bielefelderinnen die versuchten Betrugsfälle bei der richtigen Polizei an.

Die Polizei warnt weiterhin vor Trickbetrügern, die sich als falsche Polizeibeamte ausgeben und sensible Daten am Telefon erfragen.

Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über ihre Vermögensverhältnisse.

Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Geld oder Wertsachen, auch nicht Boten oder angeblichen Mitarbeitern der Polizei.

Bei einem Anruf erschein nie die Rufnummer 110 in ihrem Display. Wenn Sie Opfer solch eines Anrufes geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der 0521/545-0 entgegen.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!