Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

PM des PP Heilbronn vom 06.01.2020, Stand 10.00 Uhr

06.01.2020 - 12:16:36

Polizeipräsidium Heilbronn / PM des PP Heilbronn vom 06.01.2020, ...

Heilbronn - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Ilsfeld: Wohnhauseinbruch Zwei bislang Unbekannter drangen am Samstag um 19.50 Uhr in der Rieslingstraße in ein Wohnhaus ein. Die Täter gelangten nach Einschlagen eines Fensters ins Gebäudeinnere und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein niedriger Bargeldbetrag entwendet. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter 07134 9920 entgegen.

Bad Wimpfen: Fahrzeug in Brand gesetzt Hinweise erhofft sich die Polizei auf einen bislang Unbekannten, der am Montag um 01.02 Uhr in der Ferdinandstraße ein geparktes Fahrzeug in Brand setzte. Der Unbekannte schlug die eine Fensterscheibe am PKW Volvo ein, warf einen 5-Liter Benzinkanister ins Fahrzeug-innere und setzte den SUV in Brand. Das Fahrzeug brannte trotz Löscheinsatz der Feuerwehr vollständig aus. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beträgt ca. 40 000 Euro. Die Feuerwehr war mit fünf Mann und einem Fahrzeug im Einsatz. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen an das Polizeirevier Neckarsulm unter Telefon 07132 93710.

Heilbronn-Neckargartach: Küchenbrand mit mehreren Verletzten Zu einem Küchenbrand kam es am Sonntag um 19.52 Uhr in der Frankenbacher Straße. Eine 58-jährige Frau vergaß offensichtlich nach der Zubereitung von Pommes Frites den Herd ab-zuschalten, wodurch sich das Fett in einem Topf entzündete und auf den Dunstabzug über-griff. Der 59-jährige Ehemann, die zwei 32 und 30 Jahre alten Töchter und deren vier und acht Jahre alten Kinder, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung im 1. OG des Reiheneck-hauses befanden, verließen das Gebäude. Zwei 81 und 84 Jahre alten Bewohner im 2. OG wurden ebenfalls aus dem Wohnhaus gebracht. Ein 45-jähriger Passant kam den Bewohnern beim Verlassen des Gebäudes zu Hilfe. Die mit 25 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz befindliche Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Der 59-jährige Ehemann, die Töchter, die beiden Kinder als auch der 45-jährige Passant wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus verbracht. Die beiden Bewohner des 2. OG blieben unverletzt. Vom Rettungsdienst waren neben dem Organisationsleiter und einem leitenden Notarzt noch die Besatzungen von vier Rettungs- und zwei Krankenwagen vor Ort. Bis auf den 45-Jährigen konnten alle Verletzten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Sämtliche Bewohner konnten nach dem Löscheinsatz in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Schaden wird mit ca. 30 000 Euro beziffert.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Falschfahrer - Zeugen gesucht Einem Verkehrsteilnehmer kam am Sonntag um 15.40 Uhr auf der B 27/B 292 im Stadtbereich auf Höhe eines Schnellrestaurants ein Falschfahrer entgegen. Die jeweils zweispurigen Richtungsfahrbahnen sind dort durch bauliche Einrichtungen voneinander getrennt. Der Mitteiler befand sich gerade in stadteinwärtiger Fahrtrichtung im Bereich der Abbiegespur zum Restaurant, als ihm ein Kleinwagen auf der linken Fahrspur entgegenkam. Bei dem Fahrzeug des Falschfahrers handelte es sich um einen roten PKW der Marke Citroen. Von dem Kennzeichen bzw. Insassen des PKW Citroen ist nichts bekannt. Möglicherweise fiel der Falschfahrer anderen Verkehrsteilnehmern bereits vorher auf. Hinweise nimmt das Polizei-revier Mosbach unter 06261 8090 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4484259 Polizeipräsidium Heilbronn

@ presseportal.de