Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pkw kollidiert mit Straßenbahn - mehrere Verletzte

05.12.2019 - 02:21:15

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Pkw kollidiert mit ...

Neuss - Am Mittwochnachmittag (04.12.) kam es im Kreuzungsbereich Langemarckstraße/Stresemannallee gegen 15:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Ein 55-jähriger Neusser befuhr mit seinem Pkw Audi die Langemarckstraße in Richtung Stresemannallee, wo er nach links in Richtung Düsseldorf abbiegen wollte. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einer Straßenbahn, die auf der Augustinusstraße in Richtung Stresemannallee unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw gegen einen Ampelmast geschleudert. Hier stand zu diesem Zeitpunkt ein 47-jähriger Neusser mit seinem Fahrrad, der die Straße überqueren wollte. Nur durch Zufall blieb der Radfahrer bis auf einen Schock unverletzt, sein Fahrrad wurde jedoch durch den herumschleudernden Pkw beschädigt. Der Audi-Fahrer, der schwer verletzt wurde, musste durch die Feuerwehr mit technischem Gerät aus seinem Pkw befreit werden. Der Fahrer der Straßenbahn erlitt ebenfalls einen Schock, Fahrgäste wurden nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Kreuzung größtenteils gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet, es kam zu Verkehrsstörungen. Vor Ort fanden sich viele Schaulustige ein, die die Arbeit der Polizei und der Feuerwehr zum Teil behinderten. Etwa 40 Personen musste ein Platzverweis erteilt werden; einer Person wurde das Filmen mit dem Smartphone untersagt. Gegen 18:20 Uhr konnte der Kreuzungsbereich wieder freigegeben werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Neuss unter der Rufnummer 02131-3000 in Verbindung zu setzen. (Th./Mü)

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Leitstelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-0 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4459149 Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

@ presseportal.de