Polizei, Kriminalität

Pkw-Alleinunfall.

04.11.2018 - 14:06:45

Polizei Paderborn / Pkw-Alleinunfall. Fahrer und beide Mitfahrer .... Fahrer und beide Mitfahrer werden schwer verletzt. Pkw-Führer steht unter Einfluss von Alhokol.

33181 Bleiwäsche - Samstag, 03.11.2018, 23:12h Bad Wünnenberg-Bleiwäsche, L 956, in Fahrtrichtung B 480 Pkw-Alleinunfall. Fahrer und beide Mitfahrer werden schwer verletzt. Pkw-Führer steht unter Einfluss von Alhokol.

Zur Unfallzeit befährt ein 23-jähriger Pkw-Führer aus Lennestadt mit seinem Pkw Opel die L 956 aus Richtung Bleiwäsche kommend in Richtung B 480. Etwa 300 Meter nach dem Abzweig zur Aabachtalsperre (Fürstenberg) kommt der Fahrer in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfährt den Straßengraben und prallt mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum des dortigen Waldstückes. Bei dem Zusammenstoß wird der Motorblock des Kleinwagens aus dem Fahrzeug gerissen und fängt Feuer. Dieses kann durch Unfallzeugen vor Ort mit einem Handfeuerlöscher gelöscht werden. Im Fahrzeug werden sowohl der Fahrer, als auch der Beifahrer und ein weiterer Mitfahrer im Fond, der offensichtlich nicht angegurtet war, schwer verletzt. Alle Verletzten werden nach Erstversorgung an der der Unfallstelle in Paderborner Krankenhäuser verbracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme wird bei dem Unfallfahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Da ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholvortest positiv ausfällt, wird bei dem 23-jährigen die Entnahme von Blutproben angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und fahrlässiger Körperverletzung eröffnet. Neben Polizei und Rettungsdienst waren starke Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bad Wünnenberg, Bleiwäsche, Fürstenberg und Haaren eingesetzt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme war die L 956 komplett gesperrt.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de