Polizei, Kriminalität

Pirmasens: Wartezeit führt zu Streit

15.04.2018 - 10:41:35

Polizeidirektion Pirmasens / Pirmasens: Wartezeit führt zu Streit

Pirmasens - In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste die Pirmasenser Polizei zu einem un-gewöhnlichen Einsatz in das Pirmasenser Krankenhaus ausrücken. Es wurde mitgeteilt, dass es zu Streitigkeiten im Wartebereich der Notaufnahme kommen würde. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass einem 18-Jährigen Pirmasenser, sowie seiner 55-Jährige Mutter die Wartezeit für die geforderte Behandlung zu lange dauerte. Der verbale Streit drohte zu eskalieren, als der 18-Jährige damit drohte die Einrichtung klein zu schlagen. Der in der Zwischenzeit eintreffende 59-Jährige Ehemann versuchte den Streit zu schlichten, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war. Der 18-Jährige musste das Krankenhaus nach der Sachverhaltsaufnahme verlassen. Die 55-Jährige, welche eigentlich zur Behandlung das Krankenhaus aufsuchte, entschloss sich das Krankenhaus zu verlassen, da die Schmerzen anscheinend doch nicht so akut waren wie anfangs angenommen.

OTS: Polizeidirektion Pirmasens newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117677 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117677.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Pirmasens

Telefon: 06331-520-0 www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!