Polizei, Kriminalität

Pinneberg / Halstenbek - Raub auf Taxifahrer

09.04.2018 - 16:51:31

Polizeidirektion Bad Segeberg / Pinneberg/Halstenbek - Raub auf ...

Bad Segeberg - In den letzten Tagen ist es sowohl in Pinneberg als auch in Halstenbek zu Überfällen auf Taxifahrer gekommen.

Bereits am vergangenen Mittwoch war es in der Pinneberger Friedrich-Ebert-Straße zu einer ähnlichen Tat gekommen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3907785

Samstag gegen 01:10 Uhr fragte ein potentieller Fahrgast den am Halstenbeker S-Bahnhof in seinem Taxi wartenden 60-jährigen Fahrer nach dem Preis, als unvermittelt ein Maskierter die Fahrertür öffnete und die Herausgabe von Bargeld forderte.

Die beiden Männer flohen anschließend mit einem dreistelligen Eurobetrag zu Fuß in Richtung Hartkirchener Chaussee.

Der angebliche Fahrgast wird als Mitte 20 und 1,85 Meter groß beschrieben. Er soll ein ovales Gesicht ohne Bart oder Brille haben. Der Mann sei dunkel gekleidet gewesen.

Der mit einer grauen, gestrickten Sturmhaube Maskierte sei ungefähr 1,75 m groß und dunkel gekleidet gewesen. Beide Männer sollen deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben.

Heute Morgen gegen 01:00 Uhr kam es vor dem Pinneberger Bahnhof zu einer ähnlichen Tat. Ein Mann forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld von einem dort stehenden Taxifahrer, nachdem dieser im Vorwege von einem angeblichen Fahrgast angesprochen worden war.

Die Täter flohen allerdings kurz darauf ohne Diebesgut zu Fuß in Richtung Elmshorner Straße.

Beide Männer werden als 30-35 Jahre alt beschrieben und könnten aus Südosteuropa stammen. Der vermeintliche Fahrgast soll 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Er hätte ein schmales Gesicht und trug ein schwarzes Basecap.

Der mit einer blauen Jeans und einem grauen Kapuzenpullover bekleidete Bewaffnete sei ungefähr 1,70 Meter groß und von kräftiger Statur. Er soll ein spitzes Gesicht haben.

Trotz groß angelegter Fahndungen mit mehreren Streifenwagen konnten die Täter nicht angetroffen werden.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg suchen in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf die Identität beziehungsweise die Fluchtrichtung der Täter geben können.

Ein Zusammenhang der Überfälle ist wahrscheinlich.

Etwaige Zeugen melden sich bitte unter 04101 2020 bei der Kriminalpolizei Pinneberg.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: Lars.Brockmann@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!