Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Pinneberg - Erneuter Fund von Kadaverresten an Müllcontainern

09.09.2019 - 16:11:36

Polizeidirektion Bad Segeberg / Pinneberg - Erneuter Fund von ...

Bad Segeberg - Am 02.09.19 fanden Beamte des Polizeireviers Pinneberg zum wiederholten Male abgelagerte Tier-/Fleischreste am Müllcontainerplatz Haidkamp/Haderslebener Straße.

Nach dem Hinweis eines Passanten nahmen Beamte gegen 18:30 Uhr einen blauen Plastikmüllsack genauer in Augenschein. Sie konnten feststellen, dass sich in diesem blauen Müllsack drei weiße Plastiktüten befanden. In diesen Tüten befanden sich Tier- und Fleischreste. Die Überreste wurden sichergestellt. Der Umweltschutztrupp des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen. Von was für Tieren die Überreste stammen, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Bereits am 13.08.19 wurden illegal abgelagerte Tier- und Fleischreste an der Müllcontaineranlage festgestellt. Siehe hierzu auch

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4348904

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in zeitlichem Zusammenhang zum 02.09.19 verdächtige Beobachtungen an den Müllcontainern gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04121-40920 entgegen.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de