Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pfefferspray-Attacke an Bahnhaltestelle - Zeugen gesucht!

13.10.2020 - 17:42:20

Polizeipr?sidium Westpfalz / Pfefferspray-Attacke an ...

Kaiserslautern - Die Polizei sucht Zeugen, die am Montagabend in der K?nigstra?e unterwegs waren. Insbesondere geht es um Beobachtungen, die zwischen 20 und 20.30 Uhr im Bereich der Bahnhaltestelle Pfaffwerk gemacht wurden.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen kam es hier gegen 20.15 Uhr zu einem Raub durch drei unbekannte m?nnliche T?ter. Die Opfer: ein 20-j?hriger Mann und ein 16-j?hriger Jugendlicher aus dem Landkreis Kusel. Sie warteten am Bahnhaltepunkt auf den n?chsten Zug, als sie nach eigenen Angaben von den drei Unbekannten unvermittelt mit Pfefferspray attackiert wurden.

W?hrend der 20-J?hrige fl?chten konnte, wurde der 16-J?hrige von den T?tern zu Boden geschubst und h?ndigte daraufhin seine Jacke samt Geldbeutel und EC-Karte aus. Anschlie?end fl?chtete das Trio. Beide Opfer erlitten durch das Pfefferspray Reizungen in Augen und Gesicht.

Von den T?tern liegt folgende Beschreibung vor: Ein T?ter ist ungef?hr 1,60 Meter gro?, hat schwarze, halblange, lockige Haare, trug eine wei?e Jacke und eine lange schwarze Hose, dazu wei?e Nike-Schuhe. Die beiden anderen T?ter sind etwa 1,80 Meter gro?, wobei einer komplett schwarz gekleidet war und der andere eine wei?e Jacke, eine lange schwarze Hose, wei?e Schuhe und eine wei?e Schirmm?tze trug.

Zeugen, denen das Trio vor oder nach der Tat aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2620 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. |cri

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4733115 Polizeipr?sidium Westpfalz

@ presseportal.de