Polizei

+++ Personalveränderungen in leitenden Funktionen innerhalb der Wasserschutzpolizei +++ Die Wasserschutzpolizeistationen Brake und Emden unter neuer Leitung +++

08.09.2022 - 16:31:16

+++ Personalveränderungen in leitenden Funktionen innerhalb der Wasserschutzpolizei +++ Die Wasserschutzpolizeistationen Brake und Emden unter neuer Leitung +++. Brake / Emden - Bei der Wasserschutzpolizeiinspektion (WSPI) haben weitere Personalveränderungen in leitender Funktion stattgefunden. Wie bereits berichtet übernimmt Polizeihauptkommissar Jörg Fels-Hohensee zukünftig die Leitung der Wasserschutzpolizeistation (WSPSt) Wilhelmshaven. Sein Vorgänger, Erster Polizeihauptkommissar Frank Sandstede, wurde am 31. August 2022 in den Ruhestand verabschiedet.

Die neue Leitung der WSPSt Emden übernimmt fortan Polizeihauptkommissar Ralf Wotzke, der die Nachfolge von Jörg Fels-Hohensee antritt. Im Rahmen einer Feierstunde in Emden wurde der 56-Jährige am gestrigen Tage durch Polizeipräsident Johann Kühme in sein neues Amt eingeführt.

Ralf Wotzke trat im April 1991 in den Vorbereitungsdienst der Polizei des Landes Niedersachsen ein und konnte seither in unterschiedlichen Bereichen Erfahrungen und Führungskompetenzen sammeln. Neben dem Wasserschutzpolizeikommissariat (WSPK) Meppen leitete er u.a. den Einsatz- und Streifendienst beim WSPK Hannover und die WSPSt Stade. Zuletzt war er als Sachbearbeiter Bootswesen im Stab der Wasserschutzpolizeiinspektion tätig.

"Mit Ralf Wotzke erhält die Wasserschutzpolizeistation Emden eine kompetente Führungskraft. Ich wünsche ihm viele gute Entscheidungen und bin überzeugt, dass er die gute Arbeit der vergangenen Jahre fortführen wird", so Polizeipräsident Johann Kühme.

Auch die Wasserschutzpolizeistation Brake bekommt mit Polizeihauptkommissar Bernd Napierala eine neue Leitung. Der bisherige Leiter, Polizeihauptkommissar Uwe Hadeler, wechselt in den Stab der Wasserschutzpolizeiinspektion und wird zukünftig als Sachbearbeiter Küste unter anderem für alle Grundsatzangelegenheiten im schifffahrtspolizeilichen Aufgabenvollzug sowie Maritime Sicherheit zuständig sein. Der 60-Jährige leitete die Wasserschutzpolizeistation Brake seit 2015.

Sein Nachfolger Bernd Napierala wurde am heutigen Tage in Brake durch Polizeipräsident Johann Kühme in sein neues Amt eingeführt. "Bernd Napierala ist für diese Aufgabe bestens geeignet. Durch seine vorherige Tätigkeit bei der Wasserschutzpolizeistation Brake, insbesondere aber durch seine vielfältigen Vorverwendungen, ist er prädestiniert für seine zukünftige Tätigkeit", so Polizeipräsident Johann Kühme.

Der 57-jährige Bernd Napierala ist bei der Wasserschutzpolizeistation Brake kein unbekanntes Gesicht: Zuletzt war er dort als Einsatz- und Ermittlungsführer tätig. Seine Einstellung in den Polizeivollzugsdienst des Landes Niedersachsen erfolgte im Jahr 1981. Während seiner polizeilichen Laufbahn war er unter anderem als Dienstschichtleiter beim Wasserschutzpolizeikommissariat Brake oder im Stab der Wasserschutzpolizeiinspektion tätig.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Oldenburg
Pressestelle
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/799-1041/-1043/-1045
E-Mail: pressestelle@pd-ol.polizei.niedersachsen.de
Homepage: www.polizei-oldenburg.de

Original-Content von: Polizeidirektion Oldenburg übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/5120c6

@ presseportal.de