Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pedelecfahrer geschnitten und geflüchtet: Zeugen gesucht

27.07.2020 - 15:22:32

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Pedelecfahrer geschnitten ...

Kassel - Kassel-Mitte:

Bei einem Unfall, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Kurt-Wolters-Straße ereignete, stürzte ein Pedelecfahrer zu Boden und verletzte sich leicht. Wie der 32-Jährige gegenüber den aufnehmenden Polizisten angab, hatte ihn ein VW Golf geschnitten, weshalb er dem Auto ausgewichen war und dabei zu Fall kam. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei bitten nun um Hinweise auf den Verursacher.

Wie die zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Unfall gegen 15:40 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 32-Jährige aus Fuldabrück mit seinem Pedelec auf dem rechten Fahrstreifen der Kurt-Wolters-Straße in Richtung "Katzensprung" unterwegs gewesen. In Höhe der Artilleriestraße soll ihn der VW Golf zunächst überholt und beim anschließenden Wechsel auf die rechte Spur geschnitten haben. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 32-Jährige nach rechts aus, streifte den Bordstein und stürzte zu Boden. Der Autofahrer, der den Radfahrer möglicherweise übersehen hatte, soll anschließend seine Fahrt fortgesetzt haben, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. An dem Pedelec entstand ein Sachschaden von etwa 250 Euro. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen. Bei dem Verursacher soll es sich um einen grauen oder silbernen VW Golf 5 oder 6 gehandelt haben, dessen Kennzeichen bislang nicht bekannt ist.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den mutmaßlichen Verursacher geben können, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4662960 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de